SPÖ entscheidet zu Sommer-Beginn über Volksbegehren zu Pensionen und Gesundheit

Gusenbauer: SPÖ zahlt sich ihre Projekte selbst

Wien (SK) Die SPÖ halte die Pensionsfrage nach wie vor für
eine der entscheidendsten Fragen; die bisherigen Kürzungen seien "ungerecht und korrekturbedürftig", weshalb die SPÖ das Thema in der Öffentlichkeit aufrecht erhalten werde und ein Volksbegehren für den Herbst diskutiere, erklärte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer Freitag bei einer Pressekonferenz. Die Entscheidung über ein Volksbegehren, das sich auf ein soziales und gerechtes Pensions- und Gesundheitssystem konzentrieren soll, werde zu Beginn des Sommers fallen. ****

Auf eine Journalistenfrage, ob die SPÖ sich ebenfalls Projekte von der Industriellenvereinigung finanzieren lasse, antwortete Gusenbauer: "So weit mir bekannt ist, werden weder reale noch virtuelle Projekte der SPÖ finanziert. Die SPÖ zahlt sich ihre Projekte selber, was - wie aktuelle Beispiele zeigen - gar nicht so schlecht ist." (Schluss)cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003