Kanalnetz in Krems-Thallern wird erweitert und erneuert

Errichtung eines Hochwasserkanals geplant

St.Pölten (NLK) - 600.000 Euro werden in den nächsten Monaten in Krems-Thallern "vergraben": Diesen Betrag investiert die Stadt in die Erweiterung und in die Erneuerung des Kanalnetzes. Konkret geht es um die Errichtung eines Hochwasserableitungskanals und die Sanierung des Mischwasserkanals in der Hauptstraße zwischen westlicher Ortseinfahrt und dem Gasthaus Gusenbauer sowie um die Erweiterung des Netzes im neuen Siedlungsgebiet zwischen Fuchsleitenweg und Hauptstraße. Die Arbeiten starten - vorausgesetzt der Zustimmung durch den Gemeinderat in der nächsten Sitzung - Anfang Juli.

Wegen der Grabungsarbeiten wird die Hauptstraße zwischen der westlichen Ortseinfahrt und dem Gasthaus Gusenbauer ab 1. Juli bis voraussichtlich 29. August gesperrt sein. Mit den Kanalerweiterungsarbeiten soll am 1. September im Bereich des Agrar-Gemeinschaftsweges und der Bergwerkgasse begonnen werden, nach dem Kellergassenfest folgt Mitte September der Fuchsleitenweg. Die Fertigstellung der Kanalarbeiten und die Wiederinstandsetzung der Straßen ist Ende November geplant.

Nähere Informationen beim Magistrat der Stadt Krems unter der Telefonnummer 02732/801-222 oder -223, Doris Denk, bzw. per e-mail unter presse@krems.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Magistrat der Stadt Krems
Tel.: 02732/801-222 oder -223
Doris Denk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001