37. Berufsweltmeisterschaft in St. Gallen feierlich eröffnet

700 Jugendliche in der Kreuzbleiche Halle Wien (OTS) - Gestern, 18. Juni wurden die 37. Berufsweltmeisterschaften in St. Gallen feierlich eröffnet. 700 jugendliche Facharbeiter/innen aus 37 Nationen marschierten Land für Land ähnlich wie bei Olympischen Spielen in die Kreuzbleiche Halle mit über 2.500 Zuschauern ein. Gleich als zweite Mannschaft zogen die österreichischen Jugendlichen ein, angeführt vom Fahnenträger Helmut Feurle, unserem Technischen Zeichner-CAD aus Vorarlberg. Das Team machte in seiner Tracht von der Firma Adelsberger besonderen Eindruck. Mit Kuhglocken, Alphorn und einem Schweizer Musical vermittelte das Gastgeberland Schweiz bei der Eroeffnungsfeier Schweizer Lokalkolorit.

Alle fünf Kontinente sind vertreten. Finnland stellt mit 44 Teilnehmern die größte Mannschaft, gefolgt von der Schweiz mit 42, Korea und Frankreich mit je 39. Österreich ist heuer mit der größten Mannschaft vertreten. 25 Teilnehmer, 5 Mädchen und 20 Burschen werden in 23 Berufen um Gold, Silber und Bronze kämpfen, und das auf 65.000 m2 Werkstattflächen.

Heute neun Uhr startete mit der Ausgabe der Aufgaben an die Kandidaten der Kampf um die Medaillen. Die österreichischen Teilnehmer werden besondere Aufmerksamkeit der Sicherheit am Arbeitsplatz geben unter dem Motto "Gib acht" einer Initiative eines der beiden Hauptsponsoren von WorldSkills Austria der AUVA. Während die Wettkampfteilnehmer sich mit voller Konzentration auf ihre Arbeiten stürzen, tummeln sich bereits Hunderte Zuschauer auf dem Messegelände, um diesen spannenden Bewerben zuzuschauen. Mitten im internationalen Dorf hat die Wirtschaftskammer einen Österreich Stand errichtet. Österreich präsentiert sich auf 50 m2 dem internationalen Publikum. St. Gallen und Umgebung ist seit 16.6. ausgebucht. Das Organisationskomitee hat rund 2.200 Betten vermittelt.

Jetzt heißt es Daumen halten, damit das rot-weiß-rote Team an die Erfolge der Vergangenheit anschließen kann. Immerhin gilt es, den Titel Berufsweltmeister, den Österreich bereits vier Mal gewann zu verteidigen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Christine Pont
Tel.: (++43-1) 50105-4464
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001