Schüssel zu Pensionen: Harmonisierung ist gemeinsamer Wille

Im Parlament fand heute erstes Gespräch zur Harmonisierung der Pensionssysteme statt

Wien (OTS) - Heute Abend fand im Parlament das erste Gespräch der Regierungsspitze mit den Sozialpartnern zur Harmonisierung der Pensionssysteme statt. "Wir haben sinnvolle und gute Gespräche geführt. Wir wollen die Harmionisierung weder verschieben noch verdrängen, sondern es ist unser gemeinsamer Wille, das zu erarbeiten", sagte Bundeskanzler Wolfgang Schüssel im Anschluss an das Gespräch.

"Heute haben wir über die Ziele diskutiert und die Notwendigkeiten, die durch die demografische Entwicklung und die steigende Lebenserwartung auf unser Pensionssystem zukommen", betonte der Bundeskanzler. "Dieses Zusammentreffen war ein gutes Zeichen, dass wir in der Sache zielsicher und rasch vorgehen werden", so der Bundeskanzler und kündigte eine Fortsetzung der Gespräche an.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Verena Nowotny
Tel.: (++43-1) 53115/2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001