BUCHER: "FPÖ stimmt richtungsweisendem Budget zu"

"Erste Etappe der Steuerreform kommt zum richtigen Zeitpunkt"

Wien, 2003-06-18 (fpd) - "Wir machen heute den Sack zu und beschließen ein richtungsweisendes und verantwortungsvolles Budget", meinte heute der freiheitlich Abg. Josef Bucher in seinem Debattenbeitrag.****

Klubobmann van der Bellen habe in seiner Rede kein einziges Wort zum Budgetbegleitgesetz gefunden. "Der Klubobmann der Grünen hat sich lediglich haßerfüllt auf diesen Finanzminister konzentriert, da dieser mit sehr viel Verantwortungsbewußtsein und mit sehr viel Können, dieses Budget weiter saniert und für die Weiterentwicklung der österreichischen Wirtschaft beiträgt. Den Mißtrauensantrag, den die Grünen eingebracht haben, ist auch ein Mißtrauensantrag gegen diese Regierung, daher wird der FPÖ-Klub mit Sicherheit diesen Antrag nicht zustimmen", sagte Bucher.

Dieses Budget werde mit einer Reihe von Maßnahmen die österreichische Wirtschaft und den österreichischen Steuerzahler entlasten. "Die erste Etappe der Steuerreform kommt daher zu einem richtigen Zeitpunkt. Gerade jetzt müssen nämlich wirtschaftliche Impulse gesetzt werden, damit die Wirtschaft wieder in Gang kommt", betonte Bucher.

"Es ist ein volkswirtschaftlich sinnvolles Budget, das Lenkungsmaßnahmen beinhaltet, das die Beschäftigung in unserem Land absichert und den Wohlstand fördert. Aus diesem Grund wird die FPÖ diesen Budgetbegleitgesetzen zustimmen", schloß Bucher. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat
Tel.: (01) 40 110 /5491

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0005