Beim Sport gemeinsam Behinderungen überwinden

AUVA-Sportfest zum "Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen" AUVA-Rehabilitationszentrum Tobelbad bei Graz 27. Juni 2003 ab 13 Uhr 30

Wien (AUVA) - Die AUVA sorgt seit mehr als 50 Jahren im Rahmen der Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln für die Integration von Menschen mit Behinderungen.
Der Behindertensport eignet sich hervorragend zur Begnung von nicht behinderten mit behinderten Menschen: Hier soll und kann jeder ohne Scheu sehen, was für neue Fähigkeiten Menschen nach unfallbedingten Verlusten erwerben können.

Wir laden Sie herzlich ein, sich ein Bild von Menschen mit weitgehend überwundenen Behinderungen zu machen - meist sind sie nicht behindert, sondern werden noch immer durch gesellschaftliche Vorurteile, Unkenntnis ihrer speziellen Bedürfnisse oder durch bauliche Barrieren behindert.

Ihr Interesse und Ihre Berichte helfen, diese zu beseitigen.
Freuen Sie sich mit uns über den Sieg von Menschen über ihr Schicksal.

Vorprogramm:
Mittwoch 25.Juni: 16:00 Uhr Tischtennisturnier
Donnerstag 26.Juni: ab 13:00 Uhr Handbike-Rennen

Freitag, 27. Juni 2003

09:30 Uhr Orientierungsrally
ab 13:00 Uhr Anmeldung im Wettkampfbüro
13:30 Uhr Ofizielle Eröffnung
anschließend Beginn der Wettkämpfe
16:00 Uhr Präsentation
anschließend Beginn der Wettspiele
18:00 Grillfest
19:00 Siegerehrung

Bei Schlechtwetter entfallen die Orientierungs-Rally und das Handbike-Rennen; alle anderen Bewerbe werden im Turnsaal durchgeführt.

Orientierungsrally:
Orientierungslauf für Geher und Rollstuhlfahrer. Aufgabe ist das Auffinden verschiedener Stationen auf dem Anstaltsgelände nach Lageplan, aber ohne Kompass.

Mehrkampf:
Je nach Behinderungsart werden 4 Disziplinen ausgewählt Kugelstoßen
Speerwurf
60/100 m Rollstuhlfahren
Rollstuhlslalom
Russisches Kegeln
Speerzielwurf
Dosenwerfen
Geschicklichkeitsbewerbe

Tetra-Rugby:
Offizielle Mannschaftssportart (Ballspiel) für Tetraplegiker. Eine Mannschaft besteht aus 4 Spielern. Ein Volleyball muss von einem Rollstuhlfahrer über die Torlinie geführt werden, was zu einem Punktegewinn führt. Durch geschicktes Taktieren im Angriff soll der Punkt erzielt werden und durch Blockieren der Defensivmannschaft soll der Punkt verhindert werden.

Kontakt:
Rehabilitationszentrum Tobelbad
Mag. Michael Woehrer
8144 Tobelbad
Tel.:03136/525 71-6413
Fax: 03136/525 71-465

Rückfragen & Kontakt:

AUVA - Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (++43-1) 33 111 - 304
Fax: (++43-1) 33 111 - 590
medien@auva.sozvers.at
http://www.auva.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0003