Verkehrsmaßnahmen

Fertigstellung verkehrswirksamer Baumaßnahmen

Wien (OTS) - Mehrere verkehrswirksame Baumaßnahmen wurden bzw. werden vor dem verlängerten Wochenende fertig gestellt.

Bauende am Dienstag, dem 17. Juni:

o 10., Kundratstraße von Triester Straße bis Nummer 8 (Rohrlegung der Fernwärme Wien).

Bauende noch am Mittwoch, durchwegs Kabellegungen der WIENSTROM:

o 5., Wiedner Hauptstraße 144 bis 158, Reinprechtsdorfer Straße Nummern 1, 1 zu 2 (Querung), Matzleinsdorfer Platz Nummer 1 bis 2.

o 19., Sandgasse Nummer gegenüber 4 bis 9A.
o 20., Dresdner Straße Nummern 112, 115, 112 zu 115 (Querung).
o 23., Breitenfurter Straße 162 bis 166 (bei der Kunerolgasse).

Krottenbachstraße: Hauptrohrsanierung der MA 31 beendet

Im 19. Bezirk wurde noch vor dem längeren Wochenende in der Krottenbachstraße die Hauptrohrsanierung im Bereich zwischen Felix Dahn-Straße und gegenüber Nummer 237 (vor der Strehlgasse) von den Wiener Wasserwerken (MA 31) beendet: Damit wurde - vor Straßenbaumaßnahmen der MA 28 (Belagserneuerung) - auf einer Länge von 550 Metern ein überalterter und damit vermehrt gebrechenanfälliger Rohrstrang mit einem Durchmesser von 300 Millimetern "innensaniert". Dazu erläutert seitens der Wasserwerke DI Harald Kromp: Die Innensanierung (Schlauchinlinig) ist ein oberflächen- und umweltschonendes Verfahren, weil zum beispielsweise im gegenständlichen Fall auf einer Distanz von rund einem halben Kilometer nur vier örtliche Aufgrabungen erforderlich waren; die Sanierung erfolgte hier in drei Abschnitten. Die Vorgangsweise bei diesem Verfahren: zuerst wird der vorhandene Rohrstrang mittels Hochdruck gereinigt, dann wird ein Schlauch aus einem Kunststoffgewebe eingebracht und anschließend mit der Innenwand des Altrohres verklebt. Das Verfahren hat mehrere Vorteile, und zwar vor allem den hydraulischen Vorteil eines sehr geringen Querschnittsverlustes, geringere Kosten - Reduktion auf etwa die Hälfte, und nicht zuletzt aufgrund der kleinräumigen Aufgrabungen verhältnismäßig geringe Verkehrsbehinderungen und eine deutlich geringere Lärm- und Staubbelastung der Anrainer. Nach der Druckprobe sowie Überprüfung der chemischen und bakteriologischen Wasserproben, die einwandfrei waren, konnte nunmehr der instandgesetzte Rohrstrang wieder an das Wasserversorgungsnetz angeschlossen werden.

Allgemeine Informationen:

o Fernwärme Wien: http://www.fernwaermewien.at/
o WIENSTROM: http://www.wienstrom.at/
o MA 31 - Wiener Wasser: http://www.wien.at/ma31/
(Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
ziw@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020