Für einen leichteren Start in die Selbstständigkeit: Innovative Kooperation von mobilkom austria und Junge Wirtschaft Österreich

Wien (OTS) - Als Partner österreichischer Unternehmen verwirklicht mobilkom austria gemeinsam mit der Jungen Wirtschaft Österreich eine innovative Kooperation: Diese soll Jungunternehmer dabei unterstützen, mobile Services optimal in ihre Arbeitsabläufe zu integrieren. Feedback direkt von den Unternehmern ermöglicht mobilkom austria wiederum, rasch und effizient auf die Erfordernisse des Marktes zu reagieren. Darüber hinaus wird derzeit ein spezielles Start-Up Package geschnürt, das Jungunternehmer in der ersten Phase der Unternehmensgründung unterstützt.

Junge Unternehmen sind der Wachstumsmotor der österreichischen Wirtschaft und benötigen Unterstützung durch Rahmenbedingungen, die den Weg in die Selbständigkeit erleichtern. Die Junge Wirtschaft und mobilkom austria haben deshalb eine Kooperation ins Leben gerufen, die Jungunternehmern Hilfestellung bietet, was die Nutzung mobiler Kommunikation betrifft. Weiters wird die Partnerschaft mobilkom austria ermöglichen, tiefere Einblicke in die unternehmerischen Erfordernisse von Jungunternehmern zu erhalten: Welche mobilen Dienste und Services unterstützen die Firmengründer hinsichtlich Mobilität und Effizienz am besten? Entsprechendes Feedback auf diese Frage soll A1 den entscheidenden Wissensvorsprung geben, um rasch auf Bedürfnisse reagieren zu können und bestehende mobile Dienste zu optimieren sowie neue maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln.

mobilkom austria schnürt derzeit in Zusammenarbeit mit der Jungen Wirtschaft ein Start-Up Package, das eigens auf die Bedürfnisse von Jungunternehmen in der ersten Phase der Unternehmensgründung zugeschnitten ist und finanzielle Unterstützung bei der Nutzung mobiler Kommunikation bietet. "Mobile Kommunikation ist Dynamik und das ist, was junge Unternehmer im Wettbewerb brauchen. Für Jungunternehmer fordern und Jungunternehmer fördern ist unser Prinzip, dafür brauchen wir starke Partner wie mobilkom austria", so beschreibt Rainer Ribing, Bundesgeschäftsführer der Jungen Wirtschaft Österreich, die Motive seiner Organisation für die Kooperation.

A1 setzt erfolgreich auf attraktive Dienste für Business-Kunden. mobilkom austria konzentriert sich dabei sowohl auf maßgeschneiderte Lösungen für Großunternehmen als auch für Klein- und Mittelbetriebe, die vom langjährigen Know-how in der Betreuung von Großkunden profitieren: A1 launchte z.B. als erster heimischer Netzbetreiber eine mobile Nebenstellenanlagen-Lösung für Firmen ab drei Handys, nachdem A1 NETWORK bereits von großen Unternehmen eingesetzt wurde. Mit der Kooperation bietet mobilkom austria Jungunternehmern die Möglichkeit, von den Vorteilen der größten Business-Community im Mobilfunkbereich zu profitieren: Schließlich telefonieren 69% aller österreichischen Business-Kunden im Netz von A1. "A1 sieht sich als Partner der österreichischen Unternehmen. Daher liegt es nahe, dass wir vor allem Jungunternehmer in der ersten Phase der Unternehmensgründung unterstützen. Flexibel reagieren zu können, ist von Beginn an eine Notwendigkeit. Mobile Kommunikation leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Wichtiger Teil unserer Kooperation mit der Jungen Wirtschaft ist es, dass wir direkt von den Unternehmern erfahren, welche weiteren mobilen Lösungen den Arbeitsablauf verbessern könnten", erklärt Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Services, mobilkom austria, die Gründe für die Partnerschaft.

Die Junge Wirtschaft Österreich

Die Junge Wirtschaft ist die Interessenvertretung österreichischer Jungunternehmer. Die schlagkräftige Organisation ist in allen Bundesländern vertreten, hat 24.000 Mitglieder und ist die Stimme von insgesamt 110.000 Unternehmern, die zwischen 18 und 40 Jahre alt sind. Im Rahmen des Gründerservice werden pro Jahr rund 190.000 Beratungsanfragen beantwortet und mit rund 25.000 potenziellen neuen Unternehmern persönliche Gespräche geführt. Die Junge Wirtschaft wächst - heuer sind es 10% mehr Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr -genauso wie die Zahl der Jungunternehmer insgesamt: 28.000 neue Unternehmen gab es mehr als im Vorjahr, und der Trend hält an.

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG & Co KG
Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin
Tel: 0043 664 331 2730
presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001