NÖ Sportfest für Behinderte

Prokop: Fähigkeiten und Stärken genauso vorhanden St.Pölten (NLK) - "Es ist nicht abnormal, behindert zu sein. Wir wollen gerade im heurigen "Europäischen Jahr Menschen mit Behinderungen" darauf hinweisen, dass Menschen mit Behinderungen Fähigkeiten und Defizite, Stärken und Schwächen haben wie alle anderen auch. Die Behinderung ist integraler Bestandteil der Persönlichkeit", betonte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop heute anläich des NÖ Sport- und Spielefestes, dass den ganzen Tag in der NÖ Landessportschule in St.Pölten abgehalten wird. Niederösterreich stellte das "Europäischen Jahr Menschen mit Behinderungen" unter den Titel "Alle sind wir anders - Jeder ist besonders" ab. Prokop: "Wir wollen damit die Bevölkerung sensibilisieren und ein verändertes Bild von Behinderten vermitteln". Im heurigen Jahr beträgt das Landes-Budget für Menschen mit besonderen Bedürfnissen 104 Millionen Euro.

Am heutigen Fest werden rund 1.000 geistig-, körperlich- und mehrfachbehinderte Menschen an Spielen und sportlichen Bewerben teilnehmen. Am Programm stehen beispielsweise Tischtennis, Fußball oder ein Rollstuhlparcours. Ab 13 Uhr werden bekannte Sportler wie Toni Pfeffer oder Thomas Sykora für Autogramme und Gespräche bereitstehen. Betreut werden die Sportbewerbe von der Abteilung Sozialhilfe beim Amt der NÖ Landesregierung, der Spielebereich wird vom NÖ Familienreferat und dem NÖ Hilfswerk gestaltet.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Büro LHStv. Prokop
Tel.: 02742/9005-12199

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0010