Der Prämien-Pension Investplan der Wiener Städtischen: Einmal investieren und die staatliche Förderung laufend lukrieren

Wien (OTS) - Die Wiener Städtische bietet ab sofort die Möglichkeit, die neue, staatlich geförderte Prämien-Pension als Einmalerlagsversicherrung abzuschließen. Die Einmalprämie finanziert die für die Prämien-Pension notwendigen, laufenden Einzahlungen. Damit stellt die Wiener Städtische sicher, dass der Kunde während der gesamten Laufzeit in den Genuss der staatlichen Förderung kommt.

Als attraktiver Einstieg in die Pensionsvorsorge ist der Prämien-Pension Investplan für Eltern und Großeltern zur Absicherung ihrer Kinder und Enkel ebenso ideal wie für ältere KundInnen, die ihre Prämien mit einer Einmalzahlung finanzieren wollen.

"Mit dem Prämien-Pension Investplan haben wir eine bequeme und sichere Form der Vorsorge geschaffen. Auch bei Einzahlung als Einmalerlag garantiert die Wiener Städtische die laufende Beitragszahlung in die Prämien-Pension und damit die laufende staatliche Förderung," erläutert Wiener Städtische Generaldirektor Dr. Günter Geyer.

Ein Beispiel:

Herbert M., 40 Jahre, investiert einmalig 10.000 Euro. Mit diesem Betrag werden 22 Jahre lang jährlich 582 Euro zuzüglich laufender Gewinnbeteiligung in die Prämien-Pension investiert. Mit 62 Jahren kann er unter Annahme einer fünf-prozentigen Gesamtverzinsung ein Pensionskapital von 23.700 Euro bzw. eine lebenslange Pension in der Höhe von 125 Euro in Anspruch nehmen. Außerdem kommt er in den Genuss der staatlichen Förderung von derzeit 9,5 Prozent und seine Pension wird jährlich um die Gewinnausschüttung erhöht. Weitere Vorteile sind u. a. der Hinterbliebenenschutz und die 150-prozentige Kapitalgarantie bei Unfalltod.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Bequemer Zahlungsmodus
  • Garantierte Verzinsung von 3,25 Prozent
  • Garantierte lebenslange Pensionsauszahlung
  • Einkommenssteuerfreie Pension
  • Jährliche Erhöhung der liquiden Rente durch Gewinnausschüttung
  • Staatliche Förderung von derzeit 9,5 Prozent
  • Fondsgebundene Veranlagung mit Kapitalgarantie bei Verrentung
  • Hinterbliebenenschutz
  • Bei Unfalltod: Erhöhung der Kapitalgarantie um 50 Prozent

Die Presseaussendungen der Wiener Städtischen finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.at

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Städtische Presseabteilung
Mag. Barbara Hagen-Grötschnig,
Tel. : (01) 531 39-1027
b.hagen@staedtische.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001