Ö3 Verkehrsprognose für das verlängerte Wochenende vom 19. bis 22. Juni 2003

Wien (OTS) - Auf turbulente Tage müssen sich alle Autofahrer
dieses Wochenende einstellen. Einerseits werden viele das lange Wochenende für einen Kurzurlaub im Süden nutzen, andererseits enden in Bayern die Pfingstferien und die Urlauber machen sich auf den Weg nach Hause. Sehr starker Reiseverkehr auf den Nord-Süd Verbindungen, und das in beiden Richtungen, wir daher erwartet. Zusätzlich rechnet die Ö3 Verkehrsredaktion mit Behinderungen rund um die Konzerthighlights am Wochenende: Das Rolling Stones Konzert am 18. Juni im Ernst Happel Stadion und das Wiener Donauinselfest von 19.-22. Juni gehen über die Bühne.

Kurzurlauber nutzen Fronleichnam:
Bereits ab Mittwochnachmittag werden die ersten Erholungssüchtigen in das verlängerte Wochenende aufbrechen. Staus gibt’s daher auf allen Stadtausfahrten:
- In Wien vor allem auf der A23, der Südosttangente und in weiterer Folge auf der A2, der Südautobahn.
- In Linz wird die A7 im gesamten Bereich immer wieder stillstehen, und auch auf der A1, der Westautobahn müssen sie zwischen St. Florian und Sattlet mit Verzögerungen rechnen.
-In Salzburg ist ebenfalls die Westautobahn betroffen, zwischen Salzburg Nord und Wallersee.
- In Graz auf der Kärntner- und der Wiener Straße und in Innsbruck am Südring.

Ab den Abendstunden wird es hauptsächlich auf den klassischen Nord Süd Verbindungen zu erheblichen Staus kommen, die große Reisewelle wird aber dann ab Donnerstag Früh die Hauptverkehrsrouten erdrücken. Auf folgende Strecken müssen sie mit erheblichen Staus rechnen:
In Salzburg, auf der A10, der Tauernautobahn, vor dem Tauern- und dem Katschbergtunnel.
In Oberösterreich, auf der B138, die Pyhrnpaßbundesstraße, zwischen St.Pankraz und Inzersdorf.
In Tirol auf der A13, der Brennerautobahn, bei der Mautstelle Schönberg sowie auf der Fernpassstrecke zwischen dem Grenztunnel in Füssen und Imst.
In Südtirol, auf der Brennerautobahn bei der Mautstelle Sterzing. In Vorarlberg, auf der A14 zwischen Bregenz und Feldkirch und in Bayern das gesamte deutsche Eck zwischen Salzburg und Kiefersfelden

Erfahrungsgemäß wird sich die Stausituation von Mittwoch- Nachmittag bis in die Nachmittagsstunden des Donnerstag ziehen- erst dann ist eine Besserung zu erwarten.

Ende der Pfingstferien in Bayern:
Und die Entspannung wird dieses Wochenende nur sehr kurz sein. Denn bereits ab Samstag wird der Rückreiseverkehr aus den beliebten Urlaubsorten in Italien einsetzen- in Bayern enden die zweiwöchigen Pfingstferien. Somit muss man wiederum auf allen Nord -Süd Verbindungen erhebliche Verzögerungen einplanen- die sich bis in den Sonntag weiterziehen werden, wo dann die Kurzurlauber zurückkehren.

Konzertsommer in Wien:
Das Wiener Ernst Happel Stadion wird beben - am Mittwoch, 18. Juni werden bis zu 55.000 Fans den Rolling Stones zujubeln. Ein Konzert der Superlative wird erwartet. Parkplätze gibt es rund um das Stadion und das Stadionbad, sowie beim Messegelände. Die Rotunden und Stadionallee sind von 16 Uhr bis 01 Uhr nachts für den Verkehr geöffnet, die Hauptallee bleibt allerdings gesperrt. Die Ö3 Verkehrsredaktion empfiehlt eine Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln, da nicht nur der Abendverkehr aufgrund des Feiertages sehr stark sein wird, sondern auch zwei Baustellen auf den Zufahrten zum Stadion den Verkehr erheblich zum Stocken bringen werden. Die U1, die Straßenbahnen O, 5 und 21, sowie die Autobuslinie 83 A fahren direkt und verstärkt zum Stadion.

2,5 Millionen Besucher strömen die Donauinsel:
Von Donnerstag, 19. bis Sonntag, 22. Juni machen mehr als 2,5 Millionen Besucher das Wiener Donauinselfest zum größten Open Air Festival Europas. Die Parkplätze rund um die Insel sind Mangelware und werden sehr schnell besetzt sein, daher rät die Ö3 Verkehrsredaktion eine Anreise mit den Wiener Linien, die nicht nur verstärkt, sondern auch bis 01.15 in der Nacht fahren werden. Während der Nacht sind auch die Nachtbuslinien verstärkt im Einsatz. Folgende Linien bringen sie direkt zur Donauinsel:
- die "U1" bis zur Station "Donauinsel"
- die "U6" bis zur Station "Handelskai" oder "Neue Donau". Von dort gibt es eine Fußwegverbindung zur Donauinsel.
- die Schnellbahn bis zur Station "Handelskai"
- die Straßenbahnlinien "31" und "33" bis zur Station "Floridsdorfer Brücke"
- und die Straßenbahnlinie "N" bis zum Friedrich-Engels-Platz.
- Die Nachtbusse "N25", "N29", "N31" und "N64" werden nach Bedarf verstärkt geführt. Die Nightline "N20" ist in allen Nächten während des Festes unterwegs.

Anreise mit dem Auto:
Die Parkplätze im Nahbereich der Donauinsel werden sehr bald ausgelastet sein. Der Parkplatz Floridsdorferbrücke ist gesperrt. Parkmöglichkeiten im Nahbereich der Insel gibt es am ehesten noch entlang der Arbeiterstrandbadstraße und in der Donauturmstraße. Am besten, Sie fahren also mit den Öffis oder mit dem Rad zum Fest! Wer dennoch mit dem Auto kommt, sollte im weiteren Umkreis parken -am besten in der Nähe einer U-Bahnhaltestelle, bei einer der "Park and Ride Anlagen", beispielsweise bei Siebenhirten und Erdberg. Das letzte Stück kann man dann mit den Öffis bewältigen.

Der Ö3-Verkehrsservice informiert an allen Veranstaltungstagen über die detaillierte Verkehrssituation rund um das Donauinselfest. Die besten Ausweichtipps hören Sie direkt von unserem Reporter aus dem Ö3-Verkehrshubschrauber.

Sechster Marathon in Preddvor- Bad Eisenkappel:
Auch für die Sportlichen gibt es dieses Wochenende wieder einen wichtigen Termin, den länderübergreifenden Marathon in Südkärnten und Slowenien. Start der 42,195 km ist in Bad Eisenkappel um 10 Uhr. Hier ist der Hauptplatz für die Läufer reserviert. Die Ersten werden gegen 11.30 im Ziel in Peddvor eintreffen. Auf der B82, der Seebergstrasse wird daher in diesem Bereich der Verkehr immer wieder angehalten, rechnen sie daher mit Verzögerungen.
Alle zusätzlichen Infos gibt’s unter: www.klub-trmastih.si

Sonnwendfeiern in der Wachau:
In der Wachau finden Samstagabend in zahlreichen Orten Sonnwendfeiern statt. Bereits ab den Nachmittagsstunden werden daher viele in die Wachau aufbrechen. Rechnen sie vor allem auf der B3, der Donaubundesstrasse, zwischen Spitz und Krems, und der B33, der Aggsteinerbundesstrasse, zwischen Melk und Mautern, mit Verzögerungen. Ein Tipp der Ö3 Verkehrsredaktion: Die Donaufähre eignet sich besonders für einen schönen Ausflug und ist am Samstag von Spitz bis Arnsdorf bis Mitternacht unterwegs!

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@oe3.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001