Wien-Tourismus im Mai: Nächtigungen um 3,4 % schwächer

Hotellerieumsätze Jänner bis April: + 0,4 %

Wien (OTS) - Mit insgesamt 756.000 Gästenächtigungen verzeichnete Wien im heurigen Mai ein Minus von 3,4 % gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Im Zeitraum Jänner bis Mai liegen die Nächtigungen um 1,5 % hinter den ersten fünf Monaten 2002. Der von Jänner bis April 2003 vorliegende Umsatz der Hotellerie weist ein Plus von 0,4 % im Vergleich zum ersten Drittel des Vorjahres auf.

Bei den Hauptmärkten des Wien-Tourismus konnten ein enormer Nächtigungszuwachs aus Italien (+37 %) und gute Steigerungen aus Österreich, der Schweiz und der GUS Rückgänge aus Deutschland, den USA, Großbritannien, Japan, Frankreich und Spanien nicht ganz wettmachen. Der drastische Einbruch aus Japan (- 51 %) - bedingt durch SARS - kam nicht unerwartet. Das rückläufige Mai-Ergebnis wirkte sich in der 5- und 4-Sterne-Hotellerie aus, während die mittleren und einfacheren Kategorien mehr Nächtigungen verbuchen konnten als im vorjährigen Mai. Die Wiener Hotellerie war im Mai 2003 durchschnittlich zu 61,6 % ausgelastet (5/02: 63,9 %), das entspricht einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund 73 %.

In der Periode Jänner bis Mai 2003 kommt Wien auf insgesamt 2.725.000 Nächtigungen und liegt damit um 1,5 % unter dem Vergleichswert 2002. Die durchschnittliche Auslastung der Hotellerie in den ersten fünf Monaten 2003 betrug 46,5 % (1 - 5/2002: 46,9 %). Die Hotellerieumsätze sind für Jänner bis April ausgewertet und ergeben in diesem Zeitraum 74,93 Millionen Euro, was ein Plus von 0,4 % gegenüber dem ersten Jahresdrittel 2002 bedeutet.

Die Ergebnisse im Detail:

Herkunftsland Nächtigungen Nächtigungen Nächtigungsumsatz netto*) Jän. - Mai 2003 Mai 2003 Jän. - Apr. 2003 D 613.000 + 6 % 197.000 - 2 % 16.646.000 EUR + 15 % A 478.000 - 1 % 124.000 + 9 % 13.028.000 EUR - 3 % I 254.000 - 2 % 49.000 + 37 % 7.448.000 EUR - 6 % USA 148.000 - 9 % 45.000 - 30 % 4.854.000 EUR + 3 % GB 109.000 - 15 % 27.000 - 20 % 3.883.000 EUR - 9 % CH 89.000 - 5 % 31.000 + 3 % 2.368.000 EUR - 9 % GUS 83.000 - 2 % 22.000 + 9 % 2.574.000 EUR - 2 % J 77.000 - 22 % 16.000 - 51 % 2.884.000 EUR - 4 % F 70.000 - 2 % 22.000 - 2 % 1.897.000 EUR - 2 % SP 63.000 - 11 % 18.000 - 24 % 1.846.000 EUR - 4 % übrige 741.000 205.000 17.503.000 EUR Summe 2.725.000 - 1,5 % 756.000 - 3,4 % 74.931.000 EUR + 0,4 % *) ohne Frühstück, Heizungszuschlag, Umsatzsteuer

(Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wien-Tourismus
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
schweder@info.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011