Neues Fortbildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe

Wien (OTS) - Neben dem Institut für Kindergarten- und Hortpädagogik, das sich der Aus- und Weiterbildung von KindergartenpädagogInnen und HorterzieherInnen widmet, eröffnet die Volkshochschule Simmering nun auch ein Fortbildungszentrum für Beschäftigte im Gesundheits- und Pflegebereich.

Die Vorträge, Kurse und Seminare, die ab Oktober angeboten werden, richten sich sowohl an Beschäftigte im Krankenhausbereich als auch an jene, die in der Hauskrankenpflege tätig sind. Darüber hinaus wird es im Rahmen des Fortbildungszentrums auch spezielle Kursangebote für betreuende Angehörige geben. Die Vortragenden sind ExpertInnen aus den jeweiligen Fachrichtungen, die auch über Erfahrung in der Fortbildung verfügen. "Bei der Konzeptionierung der Kurse war es uns ein besonderes Anliegen, die unmittelbaren Bedürfnisse der Personengruppe anzusprechen und auch eine Vernetzung der Beschäftigten in unterschiedlichen Bereichen zu fördern", sagt der Planungsverantwortliche der Volkshochschule Simmering, Mag. Walter Schuster. In diesem Sinne werden auch sämtliche Fortbildungen institutionen- und trägerübergreifend angeboten. "Wichtig war uns auch von Beginn an eine breite Kooperation mit den entsprechenden privaten Einrichtungen, öffentlichen Stellen und Standesvertretungen, um einerseits einen hohen Qualitätsstandard bei den Fortbildungsangeboten sicher zu stellen und um andererseits auch die Akzeptanz und Anerkennung der Fortbildungsmaßnahmen für die TeilnehmerInnen gewährleisten zu können", berichtet Mag. Schuster weiter.

Zu den Fortbildungen, die ab Oktober am Fortbildungszentrum der Volkshochschule Simmering besucht werden können, zählen u.a. Supervisionsgruppen, Coaching für Führungskräfte, Einstiegsseminare in die Bowtechausbildung, Interkulturelle Aspekte im Gesundheits- und Pflegebereich oder Themen wie Burnoutprävention, Alkoholismus und psychische Erkrankungen bzw. der Umgang mit depressiven Menschen. Spezielle Angebote für betreuende Angehörige sind etwa, "Richtig heben und Lagerung", "Tipps - wo bekomme ich Hilfe her?" oder Fragen zum Bereich Entlassungsmanagement.

Informationen über das gesamte Fortbildungsangebot erhalten Sie bereits jetzt unter pflege@vhs11.at oder telefonisch unter 749 53 65. Ab Juli finden Sie das gesamte Programm auch im Internet unter http://www.vhs11.at/pflege

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Walter Schuster
Tel. 749 53 73/14
wschuster@vhs11.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009