Gentechnik: Grenzenloser Widerstand!

Mittel- und osteuropäische Bioverbände lehnen Fischlers Gentechnik-Pläne geschlossen ab

Lednice/Wien (OTS) - Anlässlich der 3. Internationalen Biolandbau-Konferenz in Lednice (Tschechien) unterzeichneten die Bio-Bauernvertreter aus Tschechien, Österreich, Slowakei, Deutschland, Schweiz, Slowenien, Litauen, Albanien, Luxemburg, Polen und Ungarn eine gemeinsame Resolution.

Die beiden zentralen Forderungen:

1) Klare Regelung der Koexistenz von GVO- und Nicht-GVO-Landwirtschaft durch einheitliche Rahmenbedingungen auf EU-Ebene 2) Klärung der Haftungsfrage bei GVO-Verunreinigung vor einer Freisetzung von GVO-Kulturen

Dazu Hannes Tomic, Obmann von BIO ERNTE AUSTRIA - Österreichs großer Bio-Organisation: "Diese Resolution ist ein enormes Signal an Kommissar Fischler, dass seine Gentechnik-Politik weder von den mitteleuropäischen Bio-BäuerInnen noch von den Bio-BäuerInnen der EU-Beitrittsländer akzeptiert wird."

"Wir können einfach nicht glauben, dass Fischler die Existenz Tausender Bio-BäuerInnen in diesem Raum gefährden will", ist Tomic entsetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Franz-Jakob Purkarthofer
BIO ERNTE AUSTRIA, Public Relations
Tel.: +43/664/8140902;
pr@ernte.at, http://www.ernte.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004