Frank Stronach sponsert neuen "Eisernen" der Staatsoper

Wien (OTS) - Der austro-kanadische Milliardär Frank Stronach, maßgeblicher Financier der Fußball-Bundesliga, steigt erstmals in Österreich ins Kunst-Sponsoring ein. Das berichtet NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Als erstes Projekt wird Stronach im September die Verhängung des Eisernen Vorhangs in der Wiener Staatsoper finanzieren.

Der ursprüngliche, vom Nazi-Kunstfunktionär Rudolf Eisenmenger gestaltete Vorhang wird zu jedem Saisonbeginn von einem neuen Kunstwerk überdeckt. Für 2003/04 wurde der Kanadier Rodney Graham beauftragt.

Stronach-Vertrauter Andreas Rudas, vormals SPÖ: "Frank tritt in Kanada als bedeutender Kunstsponsor auf. Das wird er nun auch in Österreich sein. Erstens verabscheut er alles, was mit den Nazis zu tun hat, und sponsert daher gern den neuen Vorhang. Zweitens bewundert er Staatsoperndirektor Holender, der eine klare künstlerische Linie mit kommerziellem Erfolg verbindet. Drittens ist der Künstler Kanadier."

Laut Rudas prüft Stronach mehere große Kunstprojekte für eine kontinuierliche Kunstförderung.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0005