Schüssel kontra Haider: "Unser Partner heisst Herbert Haupt."

Kanzler warnt im NEWS-Interview Haider vor Comeback-Plänen: "Regierungsarbeit und Führung einer Koalitionspartei gehören zusammen."

Wien (OTS) - In der Mittwoch erscheinenden Ausgabe von NEWS
erteilt Bundeskanzler Wolfgang Schüssel in einem Interview den Comeback-Plänen von Jörg Haider eine deutliche Abfuhr: "Unser Partner heisst Herbert Haupt, er wird als großer Sozialreformer in die Geschichte der Zweiten Republik eingehen. Ich rechne nicht mit einem Wechsel. Österreich braucht jetzt Kontinuität, Brüche haben wir im Vorjahr zur Genüge erlebt, das Ergebnis ist bekannt." Schüssel fügte knapp hinzu, dass diese Feststellung sowohl für den Posten des Vizekanzlers wie auch des FPÖ-Vorsitzenden gelte, denn "Regierungsarbeit und Leadership einer Koalitionspartei gehören zusammen, es wäre eine künstliche und unsinnige Trennung, würde man das anders sehen."

Zur Pensionsreform gibt sich Schüssel überzeugt, sie werde "in wenigen Monaten als großer Erfolg gelten." Dann werde die ÖVP, die derzeit in den Meinungsumfragen bis zu 8 Prozent hinter die SPÖ zurückgefallen ist, politisch "ernten, was wir jetzt gesät haben, mit großer Festigkeit, Ruhe, letztlich sozial friedlich." Im übrigen sei das Doppelbudget 2003/2004 und dessen Budgetbegleitgesetze "international viel beachtet worden, noch nie hat eine österreichische Regierung in vier Monaten seit ihrer Angelobung ein so großes Stück Arbeit im Parlament durchgebracht."

Ausdrückliches Lob gibt es auch für den ÖGB, "der nach dem zweiten Streiktag eingelenkt und weitere Streiks abgesagt und jetzt in der Pensions-Harmonisierungsfrage wieder an den Verhandlungstisch zurückkehrt. Und zu den großen Schwierigkeiten von über 50-jährigen am Arbeitsmarkt sagt Schüssel: "Die Lösung kann nicht sein, die Leute früher in Pension zu schicken. Natürlich muss auch die Wirtschaft kapieren, dass der Jugendkult nicht alles ist, sondern auch Erfahrung ungeheuer wichtig ist, die billigste Wissensquelle, die es gibt."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0003