Margareten: Sport-Veranstaltung "Fun against borders"

Wien (OTS) - Anlässlich des nahenden "Weltflüchtlingstages" (20. Juni) wenden sich das "Wiener Integrationshaus", der "Grüne Kreis" und die "Öst. HochschülerInnenschaft an der PÄDAK des Bundes in Wien" im Rahmen einer Sport-Veranstaltung am Mittwoch, 18. Juni, gegen eine Ausgrenzung so genannter "Randgruppen". Mit Unterstützung des Bezirksvorstehers von Margareten, Ing. Kurt Ph. Wimmer, findet zwischen 11 und 18 Uhr auf der Trendsport-Anlage im Mittelbereich des Gürtels (nächst U 4-Station Margaretengürtel bzw. Schönbrunner Straße) ein großes Beachvolleyball-Turnier unter der Devise "Fun against borders" statt. Der Bezirkschef und Willi Resetarits (Kurt Ostbahn) eröffnen um 11 Uhr das Turnier, 8 Mannschaften spielen um den Sieg. Oliver Stamm kommentiert die Finalspiele (ab 15 Uhr) und nimmt die Sieger-Ehrung vor. Der Eintritt ist gratis, Spenden des Publikums gehen an das "Integrationshaus" und den "Grünen Kreis".

Weitere Auskünfte: Telefon 212 35 20

Telefonische Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Interessierte beim "Verein Integrationshaus Wien" unter der Rufnummer 212 35 20. Das Büro der Bezirksvorstehung Margareten steht für fernmündliche Anfragen unter der Telefonnummer 546 34/05 115 ( post@b05.magwien.gv.at ) zur Verfügung.

Der diesjährige "Weltflüchtlingstag" (20. Juni) macht auf die schwierige Lage jugendlicher Flüchtlinge aufmerksam. In allen Mannschaften spielen daher einige junge Flüchtlinge mit. Um 11 Uhr kommt der österreichische Volleyball-Meister, die "Vienna Hot Volleys", zum Turnier. Vom "Integrationshaus" bis hin zum "Grünen Kreis" (einst drogenabhängige junge Menschen) und der "NÖ. Flüchtlingsbetreuung (Caritas)" reichen die angemeldeten Teams. Auf die Sieger warten schöne Pokale und Urkunden, über die Ziele der einzelnen Einrichtungen können sich die Besucher bei Info-Ständen erkundigen. Gegen Spenden werden Getränke an die Zuschauer abgegeben.

In der Abendzeit geht ein "Benefiz-Sommerfest" in der "Rhythm & Poetry-Hall" (Modecenterstraße 17) über die Bühne. Für die komfortable Anreise steht die U-Bahn-Linie 3 (bis zur Station "Gasometer") zur Verfügung. Der Eintritt kostet 5 Euro, das Fest beginnt um 20 Uhr. Die Bands Soupshop, Parque Infantile, Seltsam und Elements of Rhyme machen moderne Musik. Es können also am Mittwoch sowohl Sportbegeisterte als auch Musikfreunde ihre Solidarität mit Flüchtlingen zum Ausdruck bringen. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006