Lebensadern Wasser und Wald – zwei starke Partner

Prämierung und Ausstellungseröffnung durch LH Sausgruber

Bregenz (VLK) - Im internationalen Jahr des Wassers steht die heurige Woche des Waldes vom 16. bis 22. Juni unter dem Motto
"Wald und Wasser, zwei starke Partner". Als Beginn der Woche
des Waldes fand heute, Montag die Prämierung des
Schulwettbewerbes "Lebensadern Wasser und Wald" durch Landeshauptmann Herbert Sausgruber statt. Die Ausstellung im Landhaus wird vom 16. bis 27.Juni 2003 zu sehen sein. ****

"Vorarlberg hat ausreichend Wasser in hervorragender
Qualität, und das verdanken wir zu einem wesentlichen Teil
unserem Wald", führte der Landeshauptmann aus, "der Wald ist
ein Wasserwerk. Große Niederschlagsmengen werden im Waldboden gespeichert, gereinigt und langsam an das Grundwasser
abgegeben". Erklärtes Ziel der Vorarlberger Landesregierung
ist es, die zusammenhängenden Waldflächen in Einzugsgebieten
von Flüssen, Wildbächen und Trinkwasserschutzgebieten zu
erhalten und die Stabilität der Schutzwälder im Hochgebirge
zu sichern und zu verbessern.

Woche des Waldes

In der Schulaktion "Wald erleben" wird auch heuer wieder
in der Woche des Waldes etwa 2000 Schülern der vierten Klasse Volksschule die Möglichkeit geboten in halbtägigen
Lehrwanderungen den Wald spielerisch zu erlernen. Dabei wird
das Thema Wald und Wasser besonders behandelt. Diese
Schulaktion wird seit dem Jahr 1996 von der Vorarlberger Landesregierung gemeinsam mit dem Vorarlberger Waldverein und
dem Försterbund angeboten. Die Führungen werden größtenteils vom Landesforstdienst durchgeführt.

Wettbewerb und Ausstellung

Die Ausschreibung zum Wettbewerb erfolgte durch den
Arbeitskreis "Schule-Energie" in Zusammenarbeit mit der Forstabteilung im Amt der Vorarlberger Landesregierung.
Schulen organisierten zum Thema Wald-Wasser eine Ausstellung
in ihren Räumlichkeiten. Der Nutzen einer solchen Schau soll
in der Motivation der Besucher liegen, durch persönliches
Verhalten die Zukunft des Lebenselementes Wasser und des
Waldes zu sichern.

15 Schulen haben an diesem Wettbewerb teilgenommen.
Insgesamt 3.600 Euro an Preisgeld wurde für die zehn besten Ausstellungen (Klassen) - gegliedert in je drei für
Oberstufe, Unterstufe, sowie vier Volksschulen - überreicht.
Den ersten Platz bei den Volksschulen teilten sich die beiden Schulen Götzis-Berg und Hohenweiler. In der Kategorie
Unterstufe ging der erste Platz an die Hauptschule Bregenz Belruptstraße, bei den Oberstufen belegte die HAK Bezau den
ersten Platz.

Die Ausstellung gibt einen Überblick über die
Wasserwirtschaft in Vorarlberg, z.B. Umgang mit Wasser in der Landschaft, in Land- und Forstwirtschaft sowie Industrie. Sie
ist noch Freitag, 27. Juni 2003 im Landhaus (Montag bis
Freitag 8.00 bis 18.00 Uhr) zu besichtigen.
(tm/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009