Häupl zum Donauinselfest: Event, der aus Wien nicht wegzudenken ist

"Vergiss Woodstock" - Die Erfolgsgeschichte des Donauinselfestes in einem Bildband

Wien (SPW) "Das Donauinselfest ist ein Event, der aus Wien nicht mehr wegzudenken ist und um den uns andere Städte beneiden", betonte Wiens Bürgermeister Michael Häupl am Montag anlässlich der Präsentation des Donauinselfest-Jubiläumsbuches "Vergiss Woodstock! 20 Jahre Wiener Donauinselfest" in der Sunken City. Der Event sei ein gemütliches Fest, bei dem man Spaß hat, tolle Musik hört - und das "in einer äußerst angenehmen Umgebung". Für den "Vater" des Donauinselfestes, LAbg. Harry Kopietz liegt der Grund für den Erfolg dieses größten Open Air-Spektakels Europas auf der Hand: "Es ist ein Fest der Wienerinnen und Wiener geworden, mehr als 2,5 Millionen Besuche sind ein deutlicher Beleg für die Beliebtheit des Festes." Dass das Donauinselfest reibungslos ablaufe, liege einerseits an der hervorragenden Organisation und andererseits an einer gehörigen Portion Improvisationsgabe, so Kopietz, der 1984 das erste Donauinselfest veranstaltete. ****

Über die Jahre ist das Fest zu einem Fixpunkt des Wiener Kulturlebens geworden, zu dem Gäste aus Wien, den Bundesländern und auch aus dem Ausland anreisen. Zum ersten Inselfest 1983 - einer noch improvisierten "Nullnummer" - erwartete man 15.000 BesucherInnen, es kamen 160.000. Im Jahr darauf wurden beim ersten "offiziellen" Fest schon mehr als 500.000 Menschen gezählt. 1988 markierte mit 1,5 Millionen BesucherInnen einen neuen Rekord, 1989 waren es 1,8 Millionen, 1992 2,3 Millionen, seit 1997 wird eine konstante Besucherzahl von mehr als 2,5 Millionen Gästen verzeichnet.

Das Buch "Vergiss Woodstock" bietet alle Informationen über das Donauinselfest vom "kulturellen Frühlingsfest" im Jahr 1983 bis zum 19. Fest im Vorjahr. Dazu gibt es zahlreiche "Schnurren", Wissenswertes über Stars und viele Fotos.

Service: "Vergiss Woodstock! - Die Geschichte eines Welterfolgs", erschienen im ECHO-Verlag. 256 Seiten, ISBN-3-901761-21-7, Preis 34,90 Euro. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001