Wurm: Sicherheit auf dem Abstellgleis

Wien (SK) Ungeheuerliche Zustände herrschen derzeit bei der Polizei in Tirol: "Da werden Posten nicht mehr nachbesetzt, Polizeiwachzimmer werden reihenweise geschlossen und nicht einmal am Bahnhof Innsbruck ist ein vollwertiges Wachzimmer eingeplant", ärgert sich SPÖ-Abgeordnete Gisela Wurm. "Minister Strasser wirtschaftet die Polizei ab!". ****

Auch die Statistik spricht nicht für die derzeitige Sicherheitspolitik: Die Kriminalität steigt - die Aufklärungsquote sinkt. "Es werden derzeit nur mehr 4 von 10 Fällen aufgeklärt", so Wurm. "Und das auf einem Gebiet, das unter SPÖ-Führung ein Aushängeschild in Österreich war. Österreich hatte bisher europaweit die niedrigste Kriminalitätsrate und die höchste Aufklärungsquote", stellt Wurm fest.

Ein Kriminalbeamter hat der derzeit mindestens 15 Diebstahlsakte täglich zu bearbeiten. "Diese Akte werden nur mehr verwaltet", weiß Gisela Wurm aus Gesprächen mit betroffenen Polizisten. "Eine Aufklärung ist hier nicht mehr möglich." "In Tirol herrscht Alarmstufe rot, Minister Strasser muss endlich reagieren", fordert Wurm abschließend. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004