Verkehrsmaßnahmen

Abschluss verkehrswirksamer Baumaßnahmen

Wien (OTS) - Weitere verkehrswirksam gewesene Baumaßnahmen, die noch vor dem Wochenende - zum Teil vorzeitig - abgeschlossen wurden:

o A 4 /Ostautobahn, Fahrtrichtung Wien/Zentrum, zwischen der Landesgrenze und der Schrägseilbrücke (Erneuerung von Leitschienen durch die MA 28).

o 7., Kaiserstraße zwischen Neubaugasse und Bernardgasse (Straßenumbau durch die MA 28).
o 8., Skodagasse bei Nummer 27 (Straßenumbau, Haltestellenbereich, durch die MA 28).

Mit Wochenbeginn anlaufende Bauvorhaben

Mit Wochenbeginn laufen im Straßennetz mit erhöhter Verkehrsbedeutung mehrere Bauvorhaben an:

o 1., Kärtner Ring Nummer 13 bis 17, Querung von 14 zu 13 (bei der Dumbastraße); Schubertring Nummer 12 bis 14, Querung von 12 nach gegenüber zur Nebenfahrbahn (Gleisbereich); Schwarzenbergstraße, Querung von Nummer 11 zu 12. WIENSTROM-Kabellegungen zur Verbesserung der Bahnstromversorgung, die voraussichtlich bis 29. August dauern werden. Die Längslegungen erfolgen im Gehsteig- oder Parkspurbereich, an den Querungen wird halbseitig bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, gearbeitet; außerhalb der Bauzeit werden diese Künetten überbrückt. o 6., Linke Wienzeile Nummer 68 bis 70 (Fahrbahnteiler). In Zusammenhang mit der Errichtung des Wienflusssammelkanal- Entlastungskanals - eines aufgrund des Wasserrechtsgesetzes erforderlichen Gewässerschutzprojekts der MA 30 - Wien Kanal, für den Wienfluss - wird hier, ähnlich wie auf dem Schwarzenbergplatz, ein Zutrittsschacht angelegt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 15. März 2004 dauern. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen: - Einengung der Magdalenenstraße auf eine Restfahrbahnbreite von 3,5 Metern und einen Radweg (Achtung: gegen die Einbahn laufend!) mit 1,5 Metern Breite. - Der Fließverkehr auf der Linken Wienzeile bleibt unbeeinträchtigt; nur fallweise kurzfristige baubedingte Ladetätigkeiten. - Die Parkspuren werden auf einer Länge von 80 Metern gesperrt. o 9., Universitätsstraße von Nummer 1 bis Reichsratsstraße. Gleiserneuerung durch die Wiener Linien, die aus Gründen der Betriebssicherheit notwendig ist und voraussichtlich bis 15. August dauern wird. Arbeitsdurchführung und Verkehrsmaßnahmen: - Während der Arbeiten bei Tag Offenhalten von 2 Fahrstreifen; während der Nachtarbeiten von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, Sperre von 2 Fahrstreifen. - An den Wochenenden, jeweils von Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 5 Uhr früh, Sperre der Kreuzung Universitätsstraße/Reichsratsstraße für den Individualverkehr (IV). - Für die Dauer der o.a. Sperre Umleitung des IV in Richtung Rathaus/Lerchenfelder Straße über die Universitätsstraße zur

Landesgerichtsstraße.
o 9., Liechtensteinstraße Nummer 50 bis 102 (Alserbachstraße bis

Newaldgasse). Fahrbahnumbau (im Zuge einer Künetteninstandsetzung nach Wasserrohrlegung) durch die MA 28, durch den auf Seite der geraden Nummern ein Radweg- Mehrzweckstreifen angelegt wird. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 25. Juli dauern. Entsprechend dem Baufortschritt werden die Fahrbahn eingeengt und beidseitig

örtliche Halteverbote erlassen.
o 11., Rappachgasse, gegenüber Nummer 24 bis 70. Aufgrund mehrerer

Gebrechen tauschen die Wiener Wasserwerke (MA 31) auf einer Länge von 550 Metern ein überaltertes Hauptrohr (300 Millimeter Durchmesser) gegen einen Rohrstrang aus Sphäroguss mit 250 Millimeter Durchmesser aus. Die Arbeiten werden gemeinsam mit einer Rohrlegung der WIENGAS vorgenommen, voraussichtliches Bauende 1. Oktober. In der Rappachgasse wird eine Einbahnregelung von der Wachthausgasse bis und in Richtung Kopalgasse beschildert. o 16., Maroltingergasse gegenüber Nummer 45. Kabellegung (Lichtwellenleiter) durch die Fernwärme Wien, Bauende am 18. Juni. Arbeiten im Gehsteigbereich und in der Grünfläche, nur

kurzfristige baubedingte Lademaßnahmen.
o 19., Heiligenstadt, Grinzinger Straße Nummer 86 bis 106

(Heiligenstädter Straße) und gegenüber. Die MA 28 führt Instandsetzungsarbeiten auf den Gehsteigen und in den Parkspuren durch, die voraussichtlich bis 18. Juli dauern werden. In den jeweiligen Arbeitsbereichen werden Halteverbote erlassen.

Straßeninstandsetzungen im 11. Bezirk

Im 11. Bezirk beginnen am Mittwoch, dem 18. Juni, in zwei Bereichen durch die MA 28 Instandsetzungsarbeiten, die voraussichtlich bis 25. Juni dauern werden. Die betreffenden Örtlichkeiten und Maßnahmen:

o Etrichstraße Nummer 1 bis 15. Behebung von Belagsschäden auf dem Gehsteig. Arbeitsdurchführung bei Tag von 7 bis 17 Uhr unter Aufrechterhaltung des Fußgänger- und Radfahrerverkehrs. o Simmeringer Hauptstraße in Höhe Nummer 487 (vor der Etrichstraße). Durchführung von Fräsarbeiten - jeweils bei Tag von 9 bis 15 Uhr -, weil die Fahrbahn Spurrillen aufweist. Zwei Fahrstreifen in Richtung Zentrum werden aufrechterhalten.

Weitere Arbeiten für Inbetriebnahme des LKW-Mautsystems

Ab der Nacht von Montag auf Dienstag, werden auf den Wiener Stadtautobahnen weitere Arbeiten (Firma Kapsch) für die Inbetriebnahme des LKW-Mautsystems vorgenommen. Die betreffenden Örtlichkeiten und Verkehrsmaßnahmen:

o A 22/Donauuferautobahn, auf beiden Richtungsfahrbahnen, in Höhe Nordbahnbrücke (Baukilometer 5,358). Verkehrsmaßnahmen jeweils von 22.00 Uhr bis 5 Uhr früh. Es müssen jeweils 2 Fahrstreifen gesperrt werden. Sollten sich Staus bilden, wird die Verkehrspolizei die Sperren kurzfristig aufheben. - Nacht von Montag auf Dienstag. Richtungsfahrbahn (RiF) Kaisermühlen/Lobau.

- Nacht von Dienstag, 17. Juni, auf Mittwoch. RiF Stockerau.
o A 23/Südosttangente, Richtungsfahrbahn Norden/Kagran, auf der

Praterbrücke (Baukilometer 11,175). In zwei aufeinanderfolgenden Nächten ab Montag, jeweils von 22 Uhr bis 5 Uhr früh, Sperre von 2 Fahrstreifen. Auch hier überwacht die Verkehrspolizei den Verkehrsablauf und führt, falls notwendig, kurze Aufhebungen der Sperren durch.

Bauwerksprüfung der Friedensbrücke

Im Rahmen des laufenden Jahresprüfprogramms der MA 29 steht die Friedensbrücke (9./20. Bezirk) auf dem Kalender: Das Prüfteam unter DI Alfred Lichtenwagner wird hier in der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen 23 Uhr und 4 Uhr früh, tätig sein. Wechselweise wird in beiden Richtungen eine Fahrspur gesperrt, Fußgänger und Radfahrer werden örtlich durchgeschleust.

Nächtliche Fahrbahneinengungen in der Gunoldstraße

Im 19. Bezirk ist die gesetzlich vorgeschriebene Brücken-Hauptuntersuchung der Brücke (U-Bahn-Linie "U 4"), die über die Gunoldstraße führt, durch die Wiener Linien angelaufen. Weil dazu auch Hilfsgerüste erforderlich sind, wird es in vereinzelten Nächten - die Prüfung muss spätesten mit 31. Oktober beendet sein - zu Fahrbahneinengungen bzw. zu Verschwenkungen von Fahrspuren kommen.

Allgemeine Informationen:
o WIENSTROM: http://www.wienstrom.at/
o Wiengas: http://www.wiengas.at/
o Wiener Kanalisation: http://www.wien.gv.at/kanal/index.htm
o MA 29 - Brückenbau und Grundbau: http://www.wien.gv.at/ma29/ (Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
ziw@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004