Grüne Wieden berufen "Bezirksvertretungs-Sondersitzung" ein

Wien (Grüne) - Die Grünen Wieden haben heute den Antrag auf Abhaltung einer zusätzlichen Bezirksvertretungssitzung eingebracht. Die Wiedner Grünen haben auf Grund eines Berichtes der Bezirksvorsteherin in der letzten Bezirksvertretungssitzung am 5. Juni einen Antrag zurückgezogen. "Der Bericht der Bezirksvorsteherin war unrichtig. Wir fühlen uns hintergangen", empört sich der Klubobmann der Grünen Manfred Itzinger. "Wir wollen geklärt haben, wie es zu dieser falschen Aussage kommen konnte."

Der Antrag verlangt die Versetzung des Bauzaunes auf der Treitlstraße. Durch die Errichtung des Bauzaunes verbleibt nur ein ca. 2,5 Meter breiter Durchgang für die Fußgänger- und RadfahrerInnen. "Langfristig, ein unhaltbarer Zustand," bemerkt Itzinger. "Hier werden wieder die Fußgänger- und RadfahrerInnen auf engsten Raum zusammengedrängt."

Zusätzlich wurde hier durch die schlechte Beleuchtung in der Nacht ein Angstraum geschaffen. Die Straßenlaternen stehen hinter dem Bauzaun und erleuchten die Baustelle. "Die Situation in der stark frequentierten Treitlstraße ist untragbar, und muss sofort entschärft werden, deshalb kann dieser Fall nicht bis September auf die lange Bank geschoben werden. Aus diesem Grund haben wir eine "Sondersitzung" einberufen". sagt der Klubobmann der Grünen Manfred Itzinger.

Manfred Itzinger: 06991/920 74 04

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat der Grünen im Wiener Rathaus
Tel.: 4000-81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001