Friewald: Neue Park&Ride-Anlage in Kirchberg/Wagram bringt Erleichterung

Niederösterreich setzt sich aktiv für Pendler ein

St. Pölten (NÖI) - "Die neue Park-and Ride-Anlage in Kirchberg/Wagram bringt für alle, die regelmäßig mit dem Zug zur Arbeit fahren, wesentliche Vorteile. Sie können jetzt den Arbeitsweg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln noch schneller und bequemer zurücklegen", freut sich LAbg. Rudolf Friewald: "Die Anlage umfasst 90 Parkplätze inklusive zwei Behinderten Parkplätze und 10 Motorrad-Abstellplätze. Bei der bestehenden Fahrradüberwachung wurden neue Ständer für 40 Fahrräder montiert."****

Die Gesamtkosten des Projekts betragen 221.652 Euro. Das Land Niederösterreich übernahm 40 Prozent der Kosten, die ÖBB 50 Prozent und die Gemeinde Kirchberg am Wagram 10 Prozent, so Friewald.

Was die Verkehrspolitik des Landes Niederösterreich auszeichnet, sind nicht allein Umfang und Größe der laufenden Projekte, sondern vor allem auch deren Vielfalt und Qualität. Denn nur eine optimale Verkehrsinfrastruktur ist Grundvoraussetzung für eine funktionierende Wirtschaft und zufriedene Bürger", betont Friewald.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004