Nürnberger: ORF zitiert nicht korrekt

Delegierte des ÖGB-Kongresses treffen Entscheidungen

Wien (GMT/ÖGB). Der ORF behauptete in seinen Nachrichtensendungen im Hörfunk auf dem Sender "Ö3" heute vormittag, Metallervorsitzender Rudolf Nürnberger, Vizepräsident des ÖGB, fordere in der heutigen Ausgabe der Salzburger Nachrichten im Rahmen des ÖGB-Bundeskongresses im kommenden Herbst die "Absetzung" von GÖD-Chef Fritz Neugebauer als ÖGB-Vizepräsident wegen dessen Zustimmung zur Pensionsreform. Dazu Nürnberger: "Der ORF zitiert nicht korrekt. Ich fordere nicht die Absetzung des Kollegen Neugebauer, das stünde mir auch gar nicht zu. Einzig und allein die Delegierten des Bundeskongresses wählen das Präsidium, denn wir sind eine demokratische Organisation. Wie die Delegierten in den Wahlzellen schlussendlich über die Kandidatinnen und Kandidaten abstimmen, werden sie für sich selbst entscheiden." ++++

ÖGB, 13. Juni 2003
Nr. 516

Rückfragen & Kontakt:

Nani Kauer
GMT Presse
0664 6145 915

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001