Wirtschaftsgespräche mit Schweden

Wien (BMWA/OTS) - Am 12. Juni 2003 wird der im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit für Außenwirtschaftspolitik und Europäische Integration zuständige Sektionschef Mag. Josef Mayer in Stockholm bilaterale wirtschaftspolitische Gespräche mit dem für Außenwirtschaftsfragen zuständigen Generaldirektor Lindgren führen. ****

Im Mittelpunkt der Gespräche werden Fragen der wirtschaftlichen Auswirkungen der EU-Erweiterung, die Weiterentwicklung des EU-Binnenmarktes und aktuelle multilaterale Themen, wie z.B. die Vorbereitung der WTO-Ministerkonferenz in Cancun (Mexiko), stehen.

Zu den österreichischen Handelsbeziehungen mit Schweden ist folgendes festzuhalten:

Österreich exportierte im Jahr 2002 Waren im Gesamtwert von 838,7 Mio. € (das bedeutet eine leichte Rückläufigkeit von 0,8%). Die österreichischen Importe aus Schweden gingen im gleichen Zeitraum auf 1 Mrd. € (-3,2%) zurück. Für die ersten beiden Monate des Jahres 2003 lässt sich eine Steigerung feststellen. Die österreichischen Exporte betrugen 133,34 Mio. € (+1,2%), die österreichischen Importe aus Schweden 157,24 Mio. € (-2,5%). Der Rückgang der schwedischen Ausfuhren nach Österreich resultiert aus geringeren Lieferungen bei den Positionen Maschinen und elektrotechnische Waren.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1)
71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1)
71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001