Königsberger-Ludwig über Pensionsreform: Freiheitliche im Liegen umgefallen

Wien (SK) "Diese schwarz-blaue Koalition macht Politik ausschließlich für jene, die es sich richten und leisten können", stellte SPÖ-Abgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig im Rahmen der Pensionsdebatte im Nationalrat am Mittwoch fest. Königsberger-Ludwig monierte, dass die Bundesregierung keinerlei zukunftsweisende Konzepte, geschweige denn eine ausgewogene und soziale Pensionsreform vorlegen konnte. Es sei zu befürchten, dass die freiheitlichen Nationalratsabgeordneten, "trotz Donnergrollen im Vorfeld", heute dieser "Pensionskürzungsreform" zustimmen werden. Königsberger-Ludwig: "Hier sind die Freiheitlichen wieder einmal im Liegen umgefallen." Insgesamt müsse man feststellen, dass es unter Schwarz-Blau immer mehr in Richtung, "weniger Staat, mehr Privat gehe" - "hier findet eine Umverteilung von Arm zu Reich statt." Die SPÖ werde jedoch versuchen, diese Entwicklung mit allen Mitteln zu stoppen, so die SPÖ-Abgeordnete. **** (Schluss) dp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012