AVISO: PK: Ladenschluss - eine unendliche Geschichte

Sonntagsallianz: Eine unreife Regierungsvorlage "zieht sich"

Wien (Sonntagsallianz/ÖGB). Die Regierungsvorlage zu den Öffnungszeiten soll nun Anfang Juli im Wirtschaftsausschuss des Nationalrates beraten werden. Der Widerstand der vergangenen Monate hat zwar einiges bewirkt, für die Sonntagsallianz ist der Gesetzesentwurf in dieser Form aber noch immer nicht annehmbar. Wir möchten Sie daher über den aktuellen Stand der Diskussion informieren.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R:

Pressekonferenz: Ladenschluss - unendliche Geschichte

Termin: Montag, 16. Juni 2003
Zeit: 9.00 Uhr
Ort: Österreichischer Alpenverein, Sektion Austria (Sitzungssaal), Rotenturmstraße 14, 1010 Wien

TeilnehmerInnen:
Renate Csörgits (Vizepräsidentin und Frauenvorsitzende des ÖGB) Andreas Gjecaj (Generalsekretär Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung Österreich)
Manfred Wolf (Gewerkschaft der Privatangestellten)

Wir freuen uns über Ihre Anwesenheit bei diesem Pressegespräch.

ÖGB, 11. Juni 2003
Nr. 506

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Glatz-Schmallegger
Allianz für den freien Sonntag Österreich
c/o ksoe
Schottenring 35 DG
1010 Wien
Tel.: 01/3105159
Fax: 01/3106828
email: Sonntag@ksoe.at.
www.freiersonntag.at oder
www.ksoe.at/schnellerleben.

ÖGB-Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel. (01) 53444/510
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: presse@oegb.at
www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004