SPINDELEGGER: ERGEBNIS DER PENSIONSREFORMVERHANDLUNGEN GUTEN GEWISSENS VERTRETBAR

Fritz Neugebauer ist eine Verstärkung des ÖAAB-Teams im Nationalrat

Wien, 11. Juni 2003 (ÖVP-PK) Zur heutigen Abstimmung über das Budgetbegleitgesetz im Nationalrat stellte der ÖVP-Klubobmann-Stellvertreter und Obmann der Arge ÖAAB im ÖVP-Klub, Dr. Michael Spindelegger heute, Mittwoch, fest, dass die Pensionssicherungsreform so, wie sie jetzt vorliegt, durch eine Vielzahl von Verbesserungen sozial verträglich geworden sei. ****

Gerade die ÖAAB-Abgeordneten im Nationalrat hätten sich um diese soziale Verträglichkeit besonders bemüht und um diese Verbesserungen im wahrsten Sinne des Wortes gerungen. In diesem Zusammenhang hob Spindelegger besonders die Rolle von ÖVP-Sozialsprecher Mag. Walter Tancsits und GÖD-Chef Fritz Neugebauer hervor:

"Für den neuen Sozialsprecher der ÖVP war dies eine große Bewährungsprobe, die er glänzend bestanden hat", so Spindelegger über Tancsits und weiter zu Neugebauer: "Fritz Neugebauer ist als Christgewerkschafter mit starkem Basisbezug eine Bereicherung in den Reihen der Abgeordneten im ÖVP-Parlamentsklub. Ich bin froh, dass er als Mandatar die ÖAAB-Riege als Verhandler mit Erfahrung und mit konstruktiven Vorschlägen verstärkt." Beide hätten entscheidend dazu beigetragen, zu diesem Ergebnis zu kommen.

Mit der vorliegenden Pensionssicherung gäbe es für Arbeitnehmervertreter zwar keinen Grund zum Jubeln, "aber das Ergebnis kann jeder ÖAAB-Mandatar guten Gewissens gegenüber seinen Wählerinnen und Wählern vertreten", schloss Spindelegger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008