Pensionen: Trunk: Zweifache Nagelprobe für Haupt und Haider

: SPÖ beantragt namentliche Abstimmung zur Pensionsreform und Volksabstimmung

Klagenfurt (SP-KTN) - Als zweifache Nagelprobe für die Kärntner Freiheitlichen bezeichnete die Vorsitzende der Kärntner SPÖ-Frauen, NRAbg. Melitta Trunk, die heutige Parlamentssitzung. "Es wird sich heute zeigen, ob die Abgeordneten nur Nebelwerfer sind und dann unter der Vorgabe von angeblichen Änderungen doch zustimmen oder ob die Kärntner FPÖ-Abgeordneten ihre Position als Volksvertreter ernst nehmen und dem lauten Gebell auch Taten folgen lassen", sagte Trunk.

Die zweite Nagelprobe werde der Antrag der SPÖ auf Abhaltung einer Volksabstimmung sein. "Die FPÖ-Abgeordneten haben damit Gelegenheit jener Forderungen nach direkter Bürgermitbestimmung, die sie in Kärnten in der Frage der Pensionsreform immer wieder prolongiert haben auch Rechnung zu tragen", dazu die Kärntner SP-Abgeordnete. Trunk kündigte an, dass die SPÖ eine namentliche Abstimmung zur Pensionsreform und auch zur Volksabstimmung beantragen werde. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Landesparteileitung Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463-57788-76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001