ARBÖ: So kommen Mensch und Maschine gut zum Badesee

Sonne und Hitze verlocken zu Ausflügen

Wien (OTS) - Laut den Meteorologen wird die Hitzewelle auch in den kommenden Tagen weiter anhalten. "Badenixen und Wassermänner" planen bereits für das Wochenende einen Kurzurlaub an einem kühlen See. Damit Mensch und Maschine dort gut ankommen, hat der ARBÖ-Informationsdienst einige Tipps zusammengestellt.

ARBÖ-Gratis-Check vor Fahrtantritt hilft Pannen zu vermeiden

Vor Fahrtantritt sollte das Fahrzeug durchgecheckt werden, um eventuelle technische Probleme schon im Vorhinein ausschließen zu können. Hauptaugenmerk liegt laut ARBÖ auf der Fahrzeugbatterie. "Autobatterien können nicht nur im Winter aufgrund der tiefen Temperaturen streiken. Auch Hitzeschäden kommen dieser Tage sehr oft vor", berichtet ARBÖ-Techniker Erich Groiss.

Beim ARBÖ-Gratis-Check werden die wichtigsten Fahrzeugkomponenten wie Luftfilter, Waschanlage, Motoröl, Bremsflüssigkeit und Kühlmittel überprüft. Weiters wird die Frontscheibe auf eventuelle Steinschlagschäden untersucht. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt der ARBÖ nach Möglichkeit eine telefonische Voranmeldung im jeweiligen ARBÖ-Prüfzentrum.

Trinken ist das "Hitze-Non-Plus-Ultra"

Bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius ist es sehr wichtig genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. "Rechnen Sie immer damit, dass Sie in einen Stau geraten und führen Sie immer ausreichend antialkoholische Getränke mit", so Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst. Gerade im Fahrzeuginnenraum steigen die Temperaturen sehr rasch ins unerträgliche.

Kinder im Auto - Öfters Pausen einlegen

Wer mit Kindern unterwegs ist sollte öfters Pause einlegen. Der monotone Ablauf einer Autofahrt stellt Kinder nicht immer zufrieden. Um dahingehend Entlastung zu schaffen, sollte man öfters Pausen einlegen, so der ARBÖ. Wichtig ist auch, dass man das Fahrzeug auf einem möglichst schattigen Platz abstellt, damit sich nicht schon vor der Weiterfahrt Hitze im Fahrzeug anstauen kann. Vergessen Sie auch nicht, Spiele für die Kinder einzupacken.

ARBÖ informiert über aktuelle Verkehrsinformationen und Badeseetemperaturen

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431. Die aktuellen Badeseetemperaturen erfahren Sie via ORF-Text Seite 614 oder im Internet unter www.sommerline.at.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: ++43-1-891 21 / 244
presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001