Buddhistischer Meditationsmeister gestorben

Hamburg/Bangkok (OTS) - Mit Lopön Tsechu Rinpoche starb am
Dienstag eine der wichtigsten Persönlichkeiten und einer der letzten großen Meditationsmeister des tibetischen Buddhismus. Im Alter von 85 Jahren erlag er gegen 08:00 Uhr MESZ in Bangkok einem Herzleiden.

Lopön Tsechu Rinpoche war auf dem Weg nach Europa, um in der Nähe von Kassel eine seltene Segnungs- und Zeremonienreihe fortzusetzen, die er im Sommer 2002 mit 3000 Teilnehmern aus 40 Ländern begonnen hatten. Im September wollte er in der Nähe des spanischen Malaga das größte buddhistische Monument der westlichen Welt einweihen, eine sogenannte Stupa mit über 20 Metern Höhe.

Lopön Tsechu Rinpoche wurde 1918 in Bhutan geboren und war ein enger Vertrauter des buthanesischen Königshauses. Er studierte den tibetischen Diamantweg-Buddhismus und meditierte in seiner Jugend viele Jahre in einer Höhle im Himalaja. Seit den 60er Jahren leitete er ein Kloster in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu und war eine Schlüsselperson für den Erhalt der buddhistisch-nepalesischen Kultur.

Auf zahlreichen Reisen in den Westen führte er tausende von Menschen in die Praxis des Diamantweg-Buddhismus ein. Auf seine Initiative entstanden zahlreiche Zentren für den Laien-Buddhismus sowie Bildungseinrichtungen und Klöster in Europa und Südostasien.

Zu seinen frühen westlichen Schülern zählen der Däne Ole Nydahl und dessen Frau Hannah. Lama Ole Nydahl ist heute der wohl führende Vertreter des Diamantweg-Buddhismus in der westlichen Welt. "Sein Tod spornt uns an, sein Lebenswerk fortzuführen und sein Botschaft des Mitgefühls für alle Wesen weiterzutragen", sagte Lama Ole Nydahl.

Auch der 17. Karmapa Thaye Dorje, geistiges Oberhaupt der zweitgrößten buddhistischen Schule Tibets, der Karma Kagyü Linie, drückte im indischen Kamlimpong sein tiefes Bedauern über den Tod Lopön Tsechu Rinpoches aus.

ots Originaltext: Buddhistischer Dachverband Diamantweg e.V.

Rückfragen & Kontakt:

Buddhistischer Dachverband Diamantweg e.V.
verantwortlich: Holm Ay
Thadenstraße 79
22767 Hamburg
Tel. +49 - 177 / 8009008
Fax +49 - 40 / 432838-10
presse@diamantweg.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003