Jüngste ORF-Kulturinitiative präsentiert: Die "Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003"

Zwölf Stunden nonstop Live-Kulturerlebnis am 28. Juni 2003 in Graz

Wien (OTS) - "Graz 03 führt Kultur als Lebensmittel vor und wird vom Publikum bestens genützt", sagte Graz 2003-Intendant Wolfgang Lorenz heute, Dienstag, den 10. Juni 2003, beim Pressegespräch anlässlich der "Langen Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003" im ORF-KulturCafe. Diese jüngste ORF-Kulturinitiative bietet am Samstag, dem 28. Juni, von 15.00 bis 3.00 Uhr Früh zwölf Stunden nonstop Live-Kulturerlebnis in Graz. Neben Lorenz erläuterten ORF-Marketingchef Thomas Prantner, der Marketingleiter des ORF-Steiermark, Gernot Rath, und Mag. Karl Zöchmeister, Leiter Personenverkehr der ÖBB, die die Lange Nacht in Graz als Partner unterstützt, die Details.

Lorenz: "Lange Nacht schafft Mehrwert"

"Graz 03 war immer als Projekt für alle kulturinteressierten Publikumsschichten angelegt - wir bieten über das ganze Jahr 100 Projekte in 5.000 Einzelveranstaltungen an. Die Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003' ist somit eine erste Zwischenbilanz und schafft durch Zusatzevents auch einen Mehrwert", sagte Graz 2003-Intendant Wolfgang Lorenz und bedankte sich beim ORF, der ein "sehr guter Medienpartner" ist und am 28. Juni ja nicht nur als Organisator sondern als Koproduzent auftritt.

Prantner: "'Lange Nacht' ist Höhepunkt unserer Zusammenarbeit mit Graz 03"

Der ORF begleitetet Graz 2003 das ganze Jahr über mit Berichten, Sendungen, TV-Spots und Hörfunk-Trailern. "Höhepunkt dieser Zusammenarbeit ist nun die 'Lange Nacht' in Graz", sagte ORF-Marketingchef Thomas Prantner. "Die 'Langen Nächte' sind ja schon zu einem Markenzeichen des ORF geworden. Gemeinsam mit den ÖBB wollen wir diesmal ganz Österreich nach Graz bringen."

Zöchmeister: "'Lange Nacht' ist große Herausforderung"

Wie diese Kooperation im Detail aussieht, erläuterte Mag. Karl Zöchmeister, der die "Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003" für "eine große Herausforderung für die ÖBB" hält.
Die Österreichischen Bundesbahnen bieten im Sondertarif ein Kombiticket an, das sowohl An- und Rückreise als auch die Benützung der Shuttlebusse in Graz und den freien Zutritt zu den zahlreichen Ausstellungen und Bühnenveranstaltungen der "Langen Nacht" umfasst. An- und Rückreise sind mit allen planmäßig verkehrenden Zügen möglich. Zusätzlich werden von den ÖBB ab 3.00 Uhr morgens (Sonntag, 29. Juni) Sonderzüge von Graz nach Wien und Linz, mit Anschluss nach Salzburg, sowie Sonderbusse nach Eisenstadt und Klagenfurt für die Besucherinnen und Besucher der "Langen Nacht" eingesetzt.
Plätze in den Sonderzügen bzw. -bussen können bis spätestens Sonntag, 22. Juni, gebucht werden.
Die Kosten für das Kombiticket betragen zum Normalpreis 50 Euro, zum VORTEILSCARD-Preis 35 Euro und für Kinder bis zwölf Jahre 2 Euro. Erhältlich sind die ÖBB-Kombitickets für die "Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003" an allen größeren Bahnhöfen der ÖBB, rund um die Uhr über die Reisebuchung unter 05/1717 sowie bei allen Verkaufsrepräsentanten für Gruppenreisen.
Gültig sind die Kombitickets von Freitag, 27. Juni, bis Sonntag, 29. Juni 2003.

Rath: "ORF-Steiermark als Kulturvermittler und -träger"

Der ORF-Steiermark wird im Rahmen der "Langen Nacht" zur multimedialen Kulturdrehscheibe: Das Funkhaus und der Park werden zur Bühne für Lesungen und Musik, für die schönsten Hörspiele, für die Vernissage der Ausstellung Franz Motschnig und für die Klassik-Filmnacht. "Damit präsentiert sich das Landesstudio einmal mehr als wichtiger Kulturvermittler und Kulturträger der Steiermark", sagte Gernot Rath, Marketingleiter des ORF-Steiermark.

Die Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003: 39 Mal Kunst und Kultur für ein Ticket

Die "Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 03" bietet zwölf Stunden Kunst und Kultur - zusammengefasst in einem Event. 39 Locations haben dabei von 15.00 bis 3.00 Uhr geöffnet und präsentieren ein umfangreiches Programm von Ausstellungen bis zu Konzerten.

Die Schauplätze:

Um "Architektur und Kunst im öffentlichen Raum" geht es unter anderem auf der Insel in der Mur oder im Kunsthaus Graz. Zugang zu Ausstellungen findet der Besucher im Stollensystem des Grazer Schlossbergs, im Landesmuseum Joanneum, im Stadtmuseum, auf Schloss Eggenberg, im Literaturhaus Graz, in der Puch-Halle und an anderen Schauplätzen mehr. An zahlreichen Locations - darunter die Universität für Musik und darstellende Kunst, das Schauspielhaus, der Landhaushof, die Schlossbergbühne Kasematten und der Grazer Hauptbahnhof - werden Live-Konzerte geboten. Für hautnahe Theatererlebnisse sorgen das Orpheum und das Theater im Keller. Als "Lebensräume" präsentieren sich mit eigenen Programmen unter anderen der Backstage-Bereich des Grazer Opernhauses, das Franziskanerkloster als "Ort der Stille" und der ORF-Steiermark als multidimensionale Kulturdrehscheibe. Ein spezielles Kinder- und Jugendaktionsprogramm sowie ein umfangreiches Beiprogramm ergänzen das Angebot.

Der "Treffpunkt Graz 03":

Schnittstelle für die Besucherinnen und Besucher der "Langen Nacht" ist der "Treffpunkt Graz 03" vor dem Opernhaus am Opernring, von dem aus die Shuttlebusse ihre Routen zu allen Veranstaltungsorten aufnehmen. Am Freitag, dem 27. Juni, werden am "Treffpunkt Graz 03" ab Vormittag Tickets und das ausführliche Programmheft angeboten.

Die Tickets:

Die Tickets (12 Euro regulär, 10 Euro ermäßigt für Ö1-Club-Mitglieder, 03 club-Mitglieder, Schüler, Studierende, Senioren, Menschen mit Behinderungen sowie Präsenz- und Zivildiener) gelten von 15.00 bis 3.00 Uhr als Eintrittskarten für alle beteiligten Locations und als Fahrscheine für die Shuttlebusse. Als Tickets gültig sind auch die 03 Tageskarte und die Graz 03 Card. Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei.
Erhältlich sind die Tickets im Vorverkauf ab sofort in der 03 info/03 bar (Mariahilferplatz 2), bei Graz Tourismus Information, an der Tageskasse der THEATER GRAZ, im Schauspielhaus und bei allen teilnehmenden Locations sowie ab Freitag, dem 27. Juni, beim "Treffpunkt Graz 03".

Programmhefte:

Die ausführlichen Programmhefte zur "Langen Nacht der Kulturhauptstadt Graz 03" sind ab sofort an allen teilnehmenden Locations und ab Freitag, dem 27. Juni, am "Treffpunkt Graz 03" erhältlich.

Die aktuellsten Informationen zur "Langen Nacht" sind im Internet unter http://events.ORF.at/langenachtgraz03 oder unter http://www.graz03.at sowie telefonisch unter 0316/2003 abrufbar. Nähere Infos auch unter http://orfprog.apa.at/ORFProg.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003