Landesfinale der Waldjugendspiele am 16. Juni

Bezirkssieger stehen bereits fest

St.Pölten (NLK) - Der NÖ Forstaufsichtsdienst beim Amt der NÖ Landesregierung führte auch heuer wieder Waldjugendspiele für die Schüler der 6. Schulstufe in allen Bezirken Niederösterreichs durch. Das Landesfinale findet in der bundesweiten "Woche des Waldes" am Montag, 16. Juni, im Stadtwald in St. Pölten statt. Anschließend steht in den Stadtsälen in St. Pölten die Siegerehrung auf dem Programm. Nachfolgend die Sieger in den einzelnen Bezirken, die für das Landesfinale qualifiziert sind:
Landeshauptstadt St. Pölten: Hauptschule Viehofen
Statutarstadt Krems: Bundesrealgymnasium Krems, Ringstraße Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs (gemeinsam mit dem Bezirk Amstetten)
Statutarstadt Wiener Neustadt: Bundesrealgymnasium Gröhrmühlgasse Bezirk Amstetten: Privatschule der Schulschwestern in Amstetten Bezirk Baden: Sporthauptschule Bad Vöslau
Bezirk Bruck an der Leitha: Bundesrealgymnasium Bruck an der Leitha Bezirk Gänserndorf: Hauptschule Groß Enzersdorf
Bezirk Gmünd: Hauptschule Litschau
Bezirk Hollabrunn: Hauptschule Sitzendorf
Bezirk Horn: Hauptschule Eggenburg
Bezirk Korneuburg: Hauptschule Stockerau Ost
Bezirk Krems: Hauptschule St. Leonhard am Hornerwald
Bezirk Lilienfeld: Hauptschule St. Aegyd am Neuwalde
Bezirk Melk: Hauptschule St. Leonhard am Forst
Bezirk Mistelbach: Hauptschule Mistelbach I
Bezirk Mödling: Bundesrealgymnasium Mödling, Keimgasse
Bezirk Neunkirchen: Hauptschule Aspang
Bezirk St. Pölten: Hauptschule Prinzersdorf
Bezirk Scheibbs: Hauptschule Randegg
Bezirk Tulln: Bundesrealgymnasium Tulln
Bezirk Waidhofen an der Thaya: Hauptschule Dobersberg
Bezirk Wiener Neustadt: Hauptschule Lichtenegg
Bezirk Wien-Umgebung: Gymnasium Sacre Coeur, Preßbaum
Bezirk Zwettl: Bundesrealgymnasium Zwettl

Insgesamt werden am Landesfinale ungefähr 560 Schüler der zweiten Klassen der Hauptschulen und Bundesrealgymnasien teilnehmen. Der Bewerb findet bereits zum 16. Mal statt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007