Keine Entkoppelung der Berglandwirtschaft

1. Vorarlberger Agrarbericht liegt vor

Bregenz (VLK) - Erstmals informiert die Vorarlberger
Landesregierung heuer über alle Bereiche der Land- und Forstwirtschaft im Ländle in einem eigenen Agrarbericht. Dieser spiegelt somit die vielfältigen Leistungen der heimischen Bauern. Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Agrarlandesrat Erich Schwärzler stellten den Agrarbericht heute, Dienstag, im Pressefoyer vor.
"Unser Pakt mit den Bauern wurde gehalten", bekräftigte Sausgruber einmal mehr. Die Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit unserer Land- und Forstwirtschaft durch Schaffung vergleichbarer Lebensbedingungen im ländlichen Raum, Stärkung des Arbeitsplatzes und Familienunternehmens Bauernhof sowie bestmögliche Abgeltung der bäuerlichen Leistungen bleibe ein zentrales landespolitisches Anliegen.

Vorarlbergs Bauern bieten durch naturnahe und hochwertige Produktionsweise den Konsumenten wertvolle Lebensmittel aus dem eigenen Land an und besorgen die Erhaltung der Kulturlandschaft, sagte Landesrat Schwärzler: "Für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Vorarlberger Weges für die Bauern brauchen wir einen sachlichen Dialog sowie eine enge Partnerschaft zwischen Landwirtschaft, Tourismus, Konsumenten und Politik." Durch eine Reihe regionaler Programme sei es gelungen, der europäischen Agrarentwicklung entgegenzuwirken und auch den kleinen Bauern im Ländle Zukunftsperspektiven zu geben.

Der Vorarlberger Agrarbericht 2003 informiert auf 40 Seiten über die Alp- und Viehwirtschaft, über das Verhältnis Landwirtschaft -Naturschutz, über alternative Einkommens-Standbeine für die Bauern, über Förderungen und Leistungsabgeltungen, über die vielfältigen Funktionen des Waldes und über Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Der "Bericht über die Vorarlberger Land- und Forstwirtschaft 2003" ist in einer Auflage von 2.000 Stück erschienen. Er kann bei der Abteilung Landwirtschaft des Landes unter der Telefonnummer 05574/511-25105 bzw. E-Mail va@landwirtschaft.at bestellt werden und ist im Internet auf der Homepage des Landes Vorarlberg www.vorarlberg.at/landwirtschaft als pdf-Dokument abrufbar.
(gw/dig)

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010