Hintner: 72.000 Euro für Tierheime in Niederösterreich

Förderrate für 2003 soll laufenden Betrieb sicherstellen

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreichs Tierheime sind ein Garant dafür, dass Tiere, die aus welchen Gründen auch immer kein zu Hause finden, bestmöglich betreut werden. Mit einer nun beschlossenen Förderung in der Höhe von 72.000 Euro leistet das Land Niederösterreich einmal mehr einen Beitrag dafür, dass der laufende Betrieb dieser Einrichtungen auch heuer gewährleistet ist. Der Umgang mit Tieren ist ein Zeichen dafür, wie eine Gesellschaft entwickelt ist, stellt LAbg. Hans Stefan Hintner fest.****

Niederösterreich hat gerade in letzter Zeit Lösungen gesucht, wie ein geregelter Betrieb der Tierheime künftig bestmöglich gewährleistet werden kann. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll konnte gemeinsam mit den Gemeinden eine Lösung ausarbeiten, wie die Infrastruktur und der Betrieb der Tierheim auch künftig bestmöglich abgesichert werden kann. Aber auch der Bund ist aufgefordert, sich finanziell einzubringen, betont Hintner.

"Gerade in der nun beginnenden Urlaubszeit möchte ich einmal mehr an jeden Halter von Haustieren appellieren, sich seiner Verantwortung gegenüber dem Tier bewusst zu sein. Anstatt die Tiere auszusetzen und sie ihrem Schicksal zu überlassen, sollte man Nachbarn oder Bekannten bitten, die vorübergehende Betreuung der Tiere zu übernehmen. Ihr Haustier wird es ihnen danken", so Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001