Heimische PEFC-Buche ersetzt Tropenholz und Tränksalze

Haltbarkeit wie Teakholz

Wien (OTS) - Tropenhölzer, die wegen Ihrer dunklen Farbtöne im Trend liegen, können durch heimische Hölzer ersetzt werden. Hochtemperaturbehandlung heißt das neue Verfahren der Fa. Mitteramskogler GmbH (http://www.mitteramskogler.at), bei dem nur durch Hitze in einer High-Tech-Anlage die Eigenschaft des Holzes ohne Chemie und umweltbelastende Verfahren verändert werden.

Das Ergebnis ist Thermoholz, das neue Merkmale aufweist: Neue tropische Farbtöne (auch im Inneren des Holzes), Haltbarkeit wie Teakholz und Dimensonsstabilität. Bei Thermoholz werden zur Färbung ausschließlich Hitze und Wasser eingesetzt, chemische Substanzen sind nicht mehr erforderlich.

Im Jahr 2000 wurden 18 Millionen Kubikmeter Tropenholz nach Europa importiert - Tendenz steigend. Durch Thermoholz könnte das weit transportierte Tropenholz, dessen Herkunft nicht immer klar nachvollziehbar ist, durch Holz aus nachhaltig bewirtschafteten, heimischen Wäldern ersetzt werden. Nicht nur an der Umwelt würde damit ein großer Dienst getan, auch die Wertschöpfung für die heimische Familienforstwirtschaft würde dadurch erhöht werden.

Fa. Mitteramskogler GmbH aus Gaflenz ist PEFC-zertifiziert. Hubert Mitteramskogler, Geschäftsführer des innovativen Unternehmens betont: "Der Ankauf des Holzes aus PEFC-zertifizierten Wäldern garantiert uns eine Herkunft aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die Auflagen an die Waldbewirtschaftung in Österreich sind hoch, dass dennoch weitere Verbesserungen erfolgen wird durch unabhängige Prüfer kontrolliert und bestätigt. Raubbau ist bei PEFC-Holz nicht möglich. Die PEFC-Garantie ist für uns und unsere Kunden aus der holzverarbeitenden Industrie auch ein glaubhaftes und verläßliches Marketinginstrument."

Für europäische Wälder ist es wichtig, die Zertifizierung nach PEFC-Kriterien einer noch breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dadurch haben Konsumenten die Möglichkeit sich durch die Wahl von PEFC-Holzprodukten für eine verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung zu entscheiden und mit dem Kauf einen wertvollen Beitrag zu einem funktionierenden Ökosystem zu leisten.

PEFC ist das weltweit führende Zertifizierungssystem, das auf Basis demokratischer Grundsätze transparent und glaubwürdig agiert.

Rückfragen & Kontakt:

PEFC Austria
Dipl.-Ing. Dietmar Hagauer
Generalsekretär

Daniela Steinbach
Öffentlichkeitsarbeit

1080 Wien, Alserstraße 21/1/5
Tel.: +43 / 1 / 402 47 01 - 17
Fax: +43 / 1 / 401 13 - 50
http://www.pefc.at
presse@pefc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001