Eine Renaissance des sozialen Wohnbaus in Europas Städten?

Kommunale Wohnbaupolitik als integrative gesellschaftspolitische Herausforderung

Wien (OTS) - Internationale Konferenz 12.-13. Juni 2003 Tech Gate Vienna http://www.housing2003.at

Sozialer Wohnbau ist eines der zentralen Instrumente städtischer Gesellschafts- und Integrationspolitik und - wie die jüngsten Diskussionen um Öffnung / Verkauf von Gemeindewohnungen gezeigt haben - nach wie vor ein Thema von ungebrochener Aktualität.

Bei der internationalen Konferenz im Tech Gate Vienna wird die soziale Wohnungspolitik in Wien als ein europäischer Modellfall präsentiert und mit ExpertInnen aus anderen europäischen Großstädten diskutiert. Darüber hinaus sollen insbesondere die wohnungspolitischen Herausforderungen in den Städten der mittel- und osteuropäischen EU-Beitrittsländern reflektiert und neue Lösungsansätze erörtert werden. Soziale Wohnungspolitik, so ein zentrales Thema der Konferenz, wird künftig als Instrument nicht nur städtischer, sondern auch europäischer Integrations- und Kohäsionspolitik zu diskutieren sein.

Die internationale Konferenz wird von der Stadt Wien, Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau & Stadterneuerung veranstaltet. Es präsentieren und diskutieren u.a.

  • Werner Faymann, Stadtrat für Wohnen, Wohnbau & Stadterneuerung, Wien
  • Hannes Swoboda, Abgeordneter zum Europäischen Parlament
  • Claire Roumet, Generalsekretärin von CECODHAS (des Europäischen Verbindungsausschusses zur Koordinierung der sozialen Wohnungswirtschaft), Brüssel
  • Magnus Hammar, Generalsekretär der Internationalen Mieterallianz, Stockholm
  • Daniela Grabmüllerová, Leiterin der Abteilung für Wohnbaupolitik des Ministeriums für Regionalentwicklung, Prag, und
  • Karl Wurm, Obmann des Verbandes Gemeinnütziger Wohnbauvereinigungen, Wien

Weitere Informationen sind auf der Internet-Website http://www.housing2003.at erhältlich oder bei:

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Johannes Lutter
Europaforum Wien
Rahlgasse 3/2, 1060 Wien
Tel. +43/1/5858510-24
Fax. +43/1/5858510-30
lutter@europaforum.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011