25 Jahre "Internationale Barocktage Stift Melk" im Fernsehen

Dokumentation über das Barock-Festival am Pfingstmontag

St. Pölten (OTS) - Bereits zum 25. Mal finden im niederösterreichischen Stift Melk die Pfingstkonzerte statt; 1992 in "Internationale Barocktage" umbenannt, feiert das inzwischen zu den bedeutendsten Barock-Veranstaltungen Europas zählende Festival sein Jubiläum von 6. bis 9. Juni mit einem besonders hochrangigen Programm:

Eröffnet wird das sieben Konzerte umfassende Barockfest am Freitag, 6. Juni mit dem Concerto Piccolo aus Wien, das die Maultrommelkonzerte des für die Wiener Klassik bedeutenden Melker Komponisten Johann Georg Albrechtsberger in den Mittelpunkt seines Programms stellt. Darüber hinaus wird auch die Mandora, eine inzwischen in Vergessenheit geratene kleine Laute, im Konzert des jungen Wiener Ensembles wieder zum Klingen gebracht.

Der Samstag vor Pfingsten wiederum steht ganz im Zeichen des Amsterdam Baroque Orchestras und seines Gründers und Leiters Ton Koopman, der vormittags mit Tini Mathot ein Cembalo-Recital im Kolomani-Saal geben und am Abend in der Stiftskirche mit seinem Amsterdam-Ensemble die Jubelkantaten von Johann Sebastian Bach dirigieren wird.

Die Dokumentation des ORF Landesstudios Niederösterreich (Buch und Regie: Gerhard Weiss, Kamera: Kurt Oblak) am Pfingstmontag-Vormittag zeigt Ausschnitte aus diesen Konzerten und läßt darüber hinaus die hochrangigen Darbietungen der Konzert-Reihe aus den vergangenen 25 Jahren Revue passieren.

Gezeigt werden aber auch die faszinierende Barockarchitektur des weltbekannten Stiftes und weitere Baujuwele der Stadt Melk; zu Wort kommen u.a. der Abt des Stiftes, der Melker Bürgermeister, der Intendant der Barocktage, namhafte internationale Künstler sowie der Obmann des Vereins der Freunde der Melker Pfingskonzerte.

Sendetermin: Pfingstmontag, 9. Juni, 9.50 Uhr, ORF 2

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Koch
ORF Landesstudio Niederösterreich
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002