"Josefstadt" spielt ab 2004 Sommeroper

Wien (OTS) - Das Wiener Theater in der Josefstadt verzichtet ab kommender Saison auf die Sommersperre und bringt eine Opernproduktion heraus. Das bestätigt der designierte Direktor, Hans Gratzer, in einem Gespräch mit der morgen erscheinenden NEWS-Ausgabe.

Nach NEWS-information handelt es sich um eine Koproduktion zwischen "Josefstadt" und Klangbogen: Hans Gratzer inszeniert und Martin Haselböck dirigiert Mozarts Jugendwerk "Il re pastore". Die beiden Künstler hatten schon am Wiener Schauspielhaus und später bei den Salzburger Pfingstfestspielen Barockopern herausgebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001