Folk-Jazz aus Osteuropa in der Sargfabrik

Wien (OTS) - In der Reihe "ostKLANGerweiterung" präsentiert die Sargfabrik, Goldschlagstraße 169, am Donnerstag, 5. Juni,20.30 Uhr, das "Black Sea Trio". Der Perkussionist Kornel Horvath aus Ungarn, der in Bulgarien lebende russische Saxophonist Anatoly Vapirov und Enver Izmailov (geboren in Usbekistan, lebt in der Ukraine) an der Gitarre vereinen verschiedene Stile zwischen Folklore und Jazz. Zwischen meditativen Balkan-Klängen und furiosen Rhythmen entsteht eine unverwechselbare einzigartige, swingende Musik. Karten kosten 16.- Euro.

Weitere Veranstaltungen in der Sargfabrik im Juni: "Spürbar" eine musikalische Produktion des Ensembles "die Tulpe", die den Weg einer jungen Musikgruppe von der Gemeinsamkeit des Musizierens hin zu den Zwängen des Musikbusiness beschreibt.

Donnerstag, 12. Juni, 20.30 Uhr, 11 Euro

"Anna hat Geburtstag", ein Mitmachkonzert für Kinder von 3 bis 11 Jahren mit dem beliebten Kinderliedermacher Bernhard Fibich Montag, 16. bis Mittwoch 18. Juni, jeweils 9 und 10.30 Uhr, 5.50 Euro

"Unce upon a Time", eine heitere Musicalrevue, mit der die StudentInnen des Lehrgangs Musical und Operette der Wiener Urania in die Welt der Brüder Grimm entführen.

Freitag, 20. Juni bis Montag, 23. Juni, jeweils 19.30 Uhr, 15.-Euro

o Weitere Informationen: Tel.: 98898/111 Internet: http://www.sargfabrik.at/ (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016