Wien-Tage in Krakau

Wien (OTS) - Ab 3. Juni 2003 finden in Krakau "Wien-Tage" statt. Diese Veranstaltung entstand als Antwort auf die Präsentation der Stadt Krakau in Wien, im Oktober 2002. Im Rahmen dieses Festivals werden verschiedene Genres der Wiener Kunst gezeigt. So werden attraktive Veranstaltungen wie die Foto-Ausstellung "Bilder von Wienern", das Ballet "Die Räuberin", aufgeführt von Studenten der Ballettabteilung des Konservatoriums Wien und Konzerte des "Jazztrios" zu sehen sein. Das Open Air Konzert des "Wiener Opernball Orchesters", wird für unvergessliche Stunden sorgen. Gespielt werden Werke von Lehàr, Kàlmàn und Strauss. Mit der Experimentalaufführung "Auf der Suche nach Jakob" werden die Kulturveranstaltungen ausklingen.

Diese Veranstaltung gibt auch Experten der Städte Krakau und Wien die Möglichkeit, "Stadttechnologie-Gespräche" zu führen und Technologiezentren ihrer Städte (Tech Gate Vienna und Business & Research Center) zu präsentieren. Weiterst bietet die Wiener Stadtplanung in einer Ausstellung einen Überblick über Leistungen und Strukturen der Stadt.****

Der Direktor der Krakauer Abteilung für Kooperationen, Werbung und Öffentlichkeitsarbeitung, Boguslav Sonik über die Veranstaltung:
"Die Städte Wien und Krakau arbeiten auch heuer wieder gut zusammen. Seit dem EU-Beitritt Österreichs nutzt Wien seine Chance - ein Vorbild, dem wir folgen sollten. Die Krakauer "Wien Tage" runden die langjährige Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten ab. Hier manifestiert sich auch die kulturelle Nähe, die uns verbindet."

Die "Wien-Tage" in Krakau wurden am 3. Juni 2003 von dem Wiener Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny eröffnet. (Schluss) eb

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Hannelore Ebner
Tel.: 4000/81 061
ebn@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020