Mittwoch 4. Juni: Was kostet die Umwelt? - ÖKOBÜRO-Veranstaltung

Einladung zum Pressegespräch um 9:00 vor der Tagung

Wien (OTS) - Das ÖKOBÜRO lädt zur Veranstaltung: "Was kostet die Umwelt? GATS und die Umweltrelevanz der WTO-Abkommen", in Kooperation und mit Unterstützung durch das BMLFUW, die Bundesarbeiterkammer und die Stadt Wien.

Bei der 5. Ministerkonferenz der WTO in Cancun im September 2003 werden die Weichen für die künftige Daseinsvorsorge gestellt. Neben GATS stehen die weitere Liberalisierung des Agrarsektors, ein künftiges Investitionsschutzabkommen im Rahmen der WTO zur Diskussion sowie das TRIPS-Abkommen, das für den Schutz von geistigem Eigentum, vor allem aber auch in der Gentechnik-Diskussion von größter Bedeutung ist. Die zentralen Fragen sind: Wlchen Preis sind wir, um des Marktes Willen, bereit zu zahlen? Und, wer sind die Gewinner, wer sind die Verlierer der geplanten Liberalisierungsschritte?

ExpertInnen aus Wissenschaft, Verwaltung, Umwelt- und Entwicklungs-NGOs werden gemeinsam mit VertreterInnen der Bundesarbeitskammer und der Industrie ihre Standpunkte darlegen und diskutieren.

Vor der Tagung gibt es um 9:00 Uhr die Gelegenheit zu einem Pressegespräch mit den Vortragenden.

Datum: Mittwoch, 4. Juni Zeit: 9:30 - 16:00 Uhr Ort: "Alte Schieberkammer", Schmelz, Meiselstraße 20 Tagungsprogramm unter: www.oekobuero.at Ein Positionspapier der Umwelt-NGOs (GLOBAL 2000, Greenpeace, VCÖ, WWF) ist per e-mail erhältlich

Rückfragen & Kontakt:

ÖKOBÜRO, Dr. Gabriele Pekny
Tel.: 01 52 49 377-14 oder 0664 52 16 154
GLOBAL 2000, Simone Bräuer
Tel.: 01 812 57 30-26 oder 0664 501 20 85

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009