aquarama 2003 – eine Veranstaltung schlägt Wellen

"Fest der Flüsse und Seen" verbindet Information, Unterhaltung und Kunst

Bregenz (VLK) - Von Donnerstag, 26. bis Sonntag, 29. Juni
2003 findet - erstmals in Vorarlberg - in Bregenz, Hard und
Lochau ein "Fest der Flüsse und Seen" statt. An diesem
Event unter dem Titel "aquarama 2003" sind der Bund (Lebensministerium), das Land Vorarlberg und die Gemeinden
Bregenz, Hard und Lochau beteiligt. Die viertägige
Veranstaltung bietet ein buntes Programm, von der
Darstellung wasserwirtschaftlicher Inhalte bis hin zu
hochmoderner Kunst rund um das Thema Wasser. Details dazu
wurden heute, Montag, im Landhaus in Bregenz vorgestellt
und sind auch im Internet unter www.aquaramabregenz.at
abrufbar. ****

"Wasser berührt fast alle wesentlichen Bereiche der Landespolitik", informiert Landeshauptmann Herbert
Sausgruber. So trägt es beispielsweise als
Wirtschaftsfaktor eine besondere Rolle: Etwa als Regen für
die Landwirtschaft, als Basis für Strom aus Wasserkraft, in
Form von Schnee als wichtige Voraussetzung für den
Wintertourismus oder natürlich vielfältig für Industrie und Gewerbe. Allein für einen aktiven Gewässerschutz wurden in Vorarlberg in den letzten 30 Jahren rund 750 Millionen Euro investiert. LH Sausgruber: "Nur dadurch war es möglich, die Wasserqualität im Bodensee und in den heimischen
Fließgewässern deutlich zu verbessern."

Erfolgreiche Wasserwirtschaft

Landesstatthalter Dieter Egger wies auch auf die
Bemühungen im Hochwasserschutz hin: "In diesen
Problembereichen haben wir in den vergangenen Jahren mit Fördermitteln des Bundes und Landes bereits große
Anstrengungen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes
unternommen". Lagen die Gesamtinvestitionen im
Hochwasserschutz Mitte der 90er Jahre noch bei rund drei
Millionen Euro, so stiegen die Zahlen in der Folge der Hochwasserereignisse 1999 auf 8,45 Millionen Euro im Jahr
2002 an.

2003 – Jahr des Süßwassers

Das Jahr 2003 steht auch ganz im Zeichen des von der UNO ausgerufenen "Internationalen Jahres des Süßwassers". Dazu
wurde eine eigene Homepage zum Jahr des Wasser
eingerichtet: www.wasser2003.at. Das Lebensministerium
setze dabei eine Vielzahl von Aktivitäten, informierte
Sektionschef Wolfgang Stalzer, beispielsweise das Fest der
Flüsse und Seen in Vorarlberg. Damit soll die Bevölkerung
zum Thema "Wasser" sensibilisiert werden. "Das 'Fest der
Flüsse' ist eine Kombination von Information, Kunst und Unterhaltung. Es ist nach zwei Festen in Wien und einem in
Salzburg bereits das 4. Fest der Flüsse" (Stalzer).

Bürgermeister Linhart: "Ein tolles Fest für alle"

Der Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart zeigte sich
stolz darauf, dass der Schwerpunkt des "Festes der Flüsse
und Seen" in Bregenz - eingebettet in das traditionelle
Bregenzer Seefest - über die Bühne geht: "Ich freue mich
aber auch, dass sich die Nachbargemeinden Hard und Lochau
daran beteiligen und damit einmal mehr die Notwendigkeit
des gemeinsamen, überregionalen Denkens unterstreichen".

aquarama: Von der Wasser-Rallye bis zum Seeplättler-Contest

Ziel dieser viertägigen Veranstaltung ist es, zur
weiteren Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung
beizutragen. Durch das umfassende Begleitprogramm werden
alle Altersgruppen angesprochen. Mit der Wasser-Rallye und
dem Seeplättler-Contest soll vor allem Kindern und
Jugendlichen – speziell auch Schulklassen – eine aktive Beteiligung ermöglicht werden. Die operative Umsetzung
wurde nach öffentlicher Ausschreibung an die Dornbirner
Werbegentur Flax, Jutz, Mätzler vergeben.

Wichtige Programmpunkte sind unter anderem:
- Fachausstellung im Ausstellungszentrum "Mediabox" (vor
dem Festspiel- und Kongresshaus)
- Freiluftausstellung mit Modellen und Exponaten:
Wellengenerator, Lichtleiterbrunnen, Turbinen,...
- Wasserrallye von Lochau bis Hard
- Seeplättler-Contest
- Zusätzliche Aktivitäten sind in den Bereichen Kunst und
Kultur sowie Gastronomie vorgesehen.

Weitere detaillierte Infos zum Programm gibt es im
Internet unter der eigens eingerichteten Homepage www.aquaramabregenz.at oder beim Stadtmarketing Bregenz
(Telefon +43/(0)5574/58588-0; Fax: +43/(0)5574/4959-59 oder
per e-Mail stadtmarketing@bregenz.at.
(tm/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010