"Erlebnis Österreich" aus dem ORF Landesstudio Salzburg: Auf den Spuren des Malers Anton Faistauer

Sendetermin: Samstag, 7. Juni 2003, 17.05 Uhr, ORF2

Salzburg (OTS) - Seine Bilder erzielen heute Höchstpreise bei Auktionen. Zu Lebzeiten war Anton Faistauer ständig in akuter finanzieller Notlage.

1887 in St. Martin bei Lofer geboren, sollte er ursprünglich den Hof seiner Familie übernehmen. Seine zarte Konstitution jedoch verhinderte das. Auch Pfarrer wurde er nicht, wie es sich seine Mutter gewünscht hatte. Er setzte sich über alle Hindernisse hinweg, wurde Maler und gründete mit Anton Kolig und Egon Schiele die "Neukunstgruppe".

Von 1919 bis 1926 war er in Salzburg tätig und schuf die Fresken im Großen Festspielhaus, die 1938 als "entartete Kunst" eingestuft und abgenommen wurden.

"Erlebnis Österreich" (Gestaltung: Renate Lachinger, Regie: Hans Kutil) erzählt das Schicksal des Künstlers aus dem Blickwinkel seiner noch lebenden Verwandten, spürt seine Bilder in verschiedensten Häusern im Pongau nach und zeigt unbekannte Seiten seiner Persönlichkeit, die sich aus Briefen und seinen Landschaftsbildern aus dem Pinzgau ableiten lassen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Salzburg
Mag. Elfriede Huber-Hochradl
Tel.: 0662/8380 - 255 49

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSB0001