RIZ Krems wird adaptiert

Landesregierung genehmigte rund 260.000 Euro Förderung

St.Pölten (NLK) - Im Regionalen Innovationszentrum (RIZ) Krems wurden bisher in zwei Ausbaustufen Büro- und Produktionsräumlichkeiten für biotechnologische Unternehmen errichtet. Teile des Objekts 1, in dem bisher die Firma Mediphore angesiedelt war, müssen nun für Nachmieter neu adaptiert werden. Das Objekt 2 wurde langfristig an die Firma Biotec vermietet.

Die nun notwendigen Zusatzinvestitionen im Objekt 1 betreffen unter anderem den Innenausbau und die Klimatisierung der Gebäude. Durch diese Maßnahmen soll die Angleichung im gesamten Gebäude erreicht werden. Im gleichen Arbeitsschritt wird auch ein Notstromaggregat eingebaut, mit dem die Stromversorgung aller Hallen im RIZ Krems sichergestellt wird. Die entsprechenden Genehmigungen wurden bereits bei der Gewerbebehörde beantragt.
Nach erfolgter Adaptierung wird für mindestens zwei Jahre die Firma Cell Danubia AG den Oststeil des Objektes 1 nutzen. Ein dem internationalen Arzneimittelstandard entsprechendes Zelllabor zur Forschungsarbeit mit dentritischen Zellen zur Krebsimmuntherapie soll etabliert werden. Im Rahmen einer klinischen Studie ist vorgesehen, den Nutzen der Behandlung für Tumorpatienten mit eigenen dentritischen Zellen wissenschaftlich zu belegen.

Die NÖ Landesregierung bewilligte kürzlich für das Euro-Fit Projekt "RIZ Krems - Aufwertung Infrastruktur Objekt 1" eine Regionalförderung in der Höhe von 260.000 Euro.

Nähere Informationen: RIZ Krems, Telefon 02732/874 70.

Rückfragen & Kontakt:

RIZ Krems
Tel.: 02732/874 70

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007