Bayr: Erhöhung der Entwicklungshilfe-Gelder positives Signal.

"Repräsentanten der Länder des Südens als Soziales Feigenblatt bei G-8-Treffen?"

Wien (SK) Beim G-8 Treffen in Evian waren gestern auch RepräsentantInnen von Entwicklungsländern eingeladen. es gab die Zusage der vertretenen Industriestaaten, ihre Entwicklungshilfe um sechs Milliarden US Dollar zu erhöhen. "Diese Initiative ist begrüßenswert, endlich kommen auch Staaten wie die USA ihren internationalen Verpflichtungen nach und erhöhen ihr Budget für Entwicklungszusammenarbeit", freut sich die Entwicklungspolitik-Sprecherin der SPÖ, Petra Bayr. "Die Staaten des Südens, NGOs weltweit und viele sozial engagierte Menschen werden nun darauf achten, dass das Einladen der RepräsentantInnen der armen Staaten nicht bloß ein soziales Feigenblatt der G-8 war", so Bayr am Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Viele notwendige Schritte in der Zusammenarbeit zwischen Nord und Süd müssten endlich gesetzt werden: Die Entschuldung der ärmsten Staaten der Welt muss ebenso auf der entwicklungspolitischen Agenda stehen wie die Halbierung der Zahl der in absoluter Armut lebenden Menschen bis 2015, die Senkung der Sterblichkeit von Kindern und Müttern, der Kampf gegen den Analphabetismus, der Zugang zu sauberem Trinkwasser und medizinischer Versorgung für alle Menschen, der Aufbau demokratischer Strukturen und das Stärken der Zivilgesellschaften, so Bayr. Ein gleichberechtigter Zugang zu den Weltmärkten würde den Ländern des Südens helfen, auch wirtschaftlich unabhängig zu werden. Denn die Erhöhung um sechs Milliarden Dollar werde bei weitem nicht ausreichen, um die Milleniums-Ziele von Monterrey zu erreichen.

"Auch Österreich soll diesem Beispiel der öffentlichen Bekenntnis folgen und einen verbindlichen Finanzplan aufstellen, wie die von uns zugesagte Erhöhung der EZA-Mittel auf 0.33 Prozent des Bruttonationaleinkommens bis 2006 zu erreichen ist", forderte Bayr einmal mehr. (Schluss) ml/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002