Cap: Verständlich, dass Rauch-Kallat bei Pensionsreform auf SPÖ hofft

Wien (SK) Es sei verständlich, dass
ÖVP-Gesundheitsministerin Rauch-Kallat hofft, dass die SPÖ im Budgetausschuss Abänderunganträge zur Pensionsreform einbringt, haben die Regierungsparteien bislang doch nichts vernünftiges zustande gebracht, stellte der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Josef Cap Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. Abänderungsanträge würden allerdings voraussetzen, "dass etwas vorliegt, das abgeändert werden könnte, was aber bislang nicht der Fall ist, da es die Regierungsparteien bislang nicht geschafft haben, einen Gesetzesentwurf zur Pensionsreform einzubringen". Das SPÖ-Modell für eine gerechte Pensionsreform liege auf dem Tisch. Wenn die Regierungsparteien an die SPÖ herantreten sollten, "sind wir gerne bereit auf der Basis dieses Modells einen gemeinsamen Gesetzesentwurf zu erarbeiten", schloss Cap. **** (Schluss) ml/vs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001