Umweltministerium veröffentlicht Teilberichte zur Sicherheitsprüfung Temelin

österreichische Experten sehen teilweise Verbesserungen, allerdings auch offene Fragen

Wien (OTS) Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gibt bekannt, dass mit heutigem Tage die Zwischenberichte zu den Themen 1 "Hochenergetische Rohrleitungen auf der 28,8 m Bühne" und 2 "Qualifikation der Ventile" des Annex I der "Vereinbarung von Brüssel" auf der Internetseite des Umweltbundesamtes (http://www.ubavie.gv.at/) veröffentlicht werden.****

Wie den Berichten zu entnehmen ist, wurden bereits wesentliche Schritte zur Erreichung der im Annex I der "Vereinbarung von Brüssel" vereinbarten Sicherheitsziele gesetzt, andererseits wird in den Berichten auch auf noch offene Fragen hingewiesen. Verbesserungen der Anlage identifizieren die österreichischen Experten bei den Ventilen sowie durch die Installation eines permanenten Prüf- und Überwachungssystems an den Rohrleitungen auf der 28,8 Meter Bühne. Fragen wirft der Bericht jedoch hinsichtlich der funktionalen Qualifizierung der Frischdampfsicherheits- und -entlastungsventile auf.

Bundesminister Pröll hat daher die Zwischenberichte an den Außenminister und Vizepremier der Tschechischen Republik, Svoboda, mit dem Ersuchen übermittelt, die Bemühungen zur Verbesserung der Sicherheit des KKW Temelin ebenso, wie den bilateralen Informationsaustausch auf technischer Ebene – vor allem zu den in den Berichten aufgeworfenen Fragen – fortzusetzen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BM für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt u. Wasserwirtschaft
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001