Fußi-Erfolg! Volksbegehren gegen Pensionsraub und Abfangjäger fix

9436 Unterstützungserklärungen im Zeitraum von drei Wochen gesammelt

Wien (OTS) - Der Sprecher des "Volksbegehrens gegen Pensionsraub
und Abfangjäger" Rudolf Fußi, teilt hiermit mit, dass 9436 Unterstützungserklärungen bis einschließlich heute, Freitag, eingelangt sind. Fußi: "Ein großartiger Erfolg, nun werden wir dieser Bundesregierung ordentlich einheizen. Abfangjäger kaufen und uns die Pensionen wegnehmen wollen, so nicht Lügenkanzler Schüssel!"*****

Die weitere Vorgangsweise, so Fußi, hänge nun vom oö. SP-Chef Haider ab. Fußi: "Angeblich hat der ja auch 17.000 Unterstützungserklärungen, zwei Volksbegehren halte ich nicht wirklich für sinnvoll, aber das Gespräch wird uns ja von Seiten der SP leider verweigert. Wir glauben, dass die oö SPÖ einen Zwischenwahlkampf macht und dazu auch das Volksbegehren benützen will. Noch dazu, wo Gusenbauer ja gemeint hat, Parteien brauchen keine Volksbegehren zu machen, da reiche ja ein Antrag im Parlament!"

Unabhängig davon, haben die BürgerInnen weiterhin die Möglichkeit ihre Unterschrift auf allen Gemeinde und Bezirksämtern Österreichs zu leisten.

Fußi wird dennoch versuchen seine Aktivitäten mit der oö SPÖ abzustimmen. Des weiteren ist sich Fußi sicher, dass "uns der Innenminister wieder einmal einen ungünstigen Termin, theoretisch die Weihnachtsferien gibt, das muss man ja auch einplanen!"

Eine weitere Möglichkeit, so Fußi, wäre es die benötigten 100.000 Unterschriften während der Eintragungswoche des Greenpeace-Volksbegehrens vom 10-17 Juni zu sammeln, um eine Behandlung im Parlament zu erzwingen. Fußi: "Wir prüfen jetzt mal die Möglichkeiten, entweder wir gehen auf die 100.000 los oder wir bringen es nächste Woche ein!"

Infos auf www.volksbegehren.co.at (SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

Rudolf Fußi
0699 105 03253

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM0002