Termin: Spatenstich für das Besucherzentrum Gusen

Errichtung eines Besucherzentrums in der Gedenkstätte für die ehemaligen KZ-Außenlager in Gusen

Wien (OTS) - Das "Personenkomitee Gusen" lädt zum Spatenstich für den Neubau des Besucherzentrums auf dem Gelände des Memorials KZ Gusen in Oberösterreich.

Zeit: Dienstag, 3. Juni 2003, 17:00 Uhr Ort: Vorplatz des Memorials KZ Gusen, Oberösterreich

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Der Komplex Gusen - mit den drei Außenlagern Gusen I, II und III -war die bedeutendste Außenstelle des Konzentrationslagers Mauthausen. Mehr als 30.000 der über 60.000 in Gusen internierten Häftlingen aus fast ganz Europa überlebten die Qualen nicht oder wurden ermordet. Abgesehen vom Memorial KZ Gusen, das rund um den ehemaligen Krematoriumsofen errichtet worden ist, sind heute kaum noch Reste dieses Konzentrationslagers zu finden.

Um eine würdige Gedenkstätte für nachfolgende Generationen errichten zu können, hat sich am 25. Mai 2001 das "Personenkomitee Gusen" konstituiert; Gründungsmitglieder sind der polnische Außenminister Prof. Wladyslaw Bartoszewski, Nationalratspräsident Dr. Heinz Fischer, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Innenminister Dr. Ernst Strasser.

Im vergangenen Jahr wurde die Gedenkstätte saniert und der Vorplatz neu gestaltet. Mit dem Bau des Besucherzentrums sollen den jährlich etwa 15.000 Besuchern Ausstellungsflächen, Sanitäreinrichtungen und sonstige Infrastruktur geboten werden. Die Entstehung des Lagers soll in mehreren Sprachen dokumentiert werden. Geplant ist eine ständige Ausstellung zum Thema "Häftlingsarbeit in der Rüstungsindustrie".

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres - Infopoint
Tel.: +43-(0)1-53126-2488
oeffentlichkeitsarbeit@mail.bmi.gv.at

Dr. Doris Wagner
BMI/Mauthausen-Memorial
Telefon: (01) 53126-5114
doris.wagner@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002